Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
14 deutsche Städte bewerben sich als Spielort der Fußball-EM 2024.
clock-icon10.07.2017 - 16:33:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

14 Städte haben beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ihre Bewerbungsunterlagen als möglicher Spielort der Fußball-Europameisterschaft 2024 abgegeben

Bild: Fußballfans der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußballfans der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, über dts Nachrichtenagentur

Das teilte der DFB nach Ablauf der Bewerbungsfrist am Montag mit. Um die zehn zu vergebenden Standorte bewerben sich demnach Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mönchengladbach, München, Nürnberg und Stuttgart. Bis Mitte September sollen die Spielorte, mit denen der DFB in das Bewerbungsverfahren um die EM gehen wird, ausgewählt werden.


Die UEFA entscheidet im September 2018 über die Ausrichtung der Europameisterschaft 2024. "Die Begeisterung in den Städten, die Qualität der Stadien und das hohe Know-how an allen Standorten werden starke Argumente für unsere Bewerbung sein", so DFB-Präsident Reinhard Grindel.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Salzburger Fußball-Familie trauert um Horst Hirnschrodt, der am Donnerstag im Alter von 77 Jahren verstarb


Spaniens Fußball-Nationalspieler Andres Iniesta wechselt vom FC Barcelona in die japanische J-League zu Vissel Kobe


Düsseldorf - Beim Deutschen Fußball-Bund wähnte man sich offensichtlich sehr lange Zeit als unantastbar


Fußball-Bundesligist WAC hat den Vertrag von Bernd Gschweidl bis 2019 verlängert


Was in städtischer Verantwortung nicht funktioniert, klappt auf Vereinsebene umso besser: In nur zwei Jahren hat der Jugendförderverein Flutlicht für die Fußball-Jugend im Stadtteil Nord organisiert


Die Fußball-WM macht im Wohnzimmer nur Spaß, wenn auch der Fernseher mitspielt und schnelle Bewegungen gut darstellen kann


Die Fußball-WM 2018 startet am 14 Juni in Russland, aber nicht jeder schafft es, vor Ort zu reisen, um die DFB-Elf anzufeuern


Mit allen verfügbaren Fußball-Nationalspielern hat Bundestrainer Joachim Löw am Donnerstag in Südtirol die richtige Trainingsarbeit für die Weltmeisterschaft in Russland aufgenommen


Kasan - Der Frankfurter Bundesliga-Profi Makoto Hasebe führt die japanische Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland als Kapitän an


Fürth - Helmut Hack war der Mister 2 Bundesliga Kein Präsident spielte länger mit seinem Verein im Fußball-Unterhaus, kaum ein Funktionär erlebte und prägte die Liga in den jüngsten zwei Dekaden so wie der Patron der SpVgg Greuther Fürth Nach 22 Jahren an der Spitze des fränkischen Under