Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
2. Bundesliga: Kaiserslautern gewinnt gegen Kiel.
clock-icon09.02.2018 - 20:24:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am 22

Bild: Ruben Jenssen (1. FC Kaiserslautern), über dts Nachrichtenagentur Bild: Ruben Jenssen (1. FC Kaiserslautern), über dts Nachrichtenagentur

Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Kaiserslautern gegen Holstein Kiel mit 3:1 gewonnen. Das erste Tor der Partie fiel bereits in der 3. Minute: Brandon Borrello traf für die Gastgeber nach einer Vorlage von Osayamen Osawe. In der 13. Spielminute verschoss der Kieler Marvin Ducksch einen Elfmeter.


David Kinsombi gelang schließlich in der 33. Minute der Ausgleich. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Hälfte gab es Elfmeter für Kaiserslautern: Christoph Moritz platzierte diesen sicher ins rechte Eck. In der 51. Spielminute baute Osawe die Führung der "Roten Teufel" weiter aus. In der Parallel-Begegnung hat der VfL Bochum gegen den SV Darmstadt 98 mit 2:1 gewonnen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterföhring - - Insgesamt 4,68 Millionen Zuschauer (Z3+) sahen historisch starke Samstags- und Sonntagsspiele auf Sky Bundesliga - Durchschnittliche Sehbeteiligung von 1,67 Millionen Zuschauern für Bundesliga-Konferenz und Einzelspiele am Samstagnachmittag - Rekordwert für Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund: 1,29


Kiel - "Knapp 24 000 Unterrichtsstunden werden in Schleswig-Holstein an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in jeder Woche durch Personen abgedeckt, die kein zweites Staatsexamen haben und sich auch nicht auf dem Ausbildungsweg dorthin befinden


A6/Kaiserslautern, Unfallflucht nach Überholvorgang - Zeugen gesucht


Atletico Madrid lässt in der spanischen Fußball-Primera-Division im Titelkampf nicht locker


Frankfurt - In der Schlussphase des Bundesliga-Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig (2:1) ist am Montagabend ein Frankfurter Fan auf der Haupttribüne nach einer Herzattacke gestorben


Frankfurt/Main In der Schlussphase des Bundesliga-Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig (2:1) ist am Montagabend ein Frankfurter Fan auf der Haupttribüne nach einer Herzattacke gestorben


Die Köpenicker zeigen keine stabilen Leistungen und versinken so im Mittelmaß der Zweiten Liga


In der Schlussphase einer turbulenten Partie kam es zur Tragödie Beim Spiels der deutschen Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig (2:1) ist am Montagabend ein Frankfurter Fan auf der Haupttribüne nach einer Herzattacke gestorben


In Frankfurt kam es zu Protesten Ilsanker hat dafür kein Verständnis Fans von Eintracht Frankfurt haben vor dem Anpfiff des Bundesliga-Heimspiels gegen RB Leipzig die Einführung von Montagsspielen kritisiert


Ex-Bremer dominieren die Bundesliga Und hätte Nils Petersen auf sich selbst gewettet, wäre (!) er heute Millionär