Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
1. Bundesliga: Hertha nach Torfeuerwerk gegen Gladbach vorne.
clock-icon22.09.2018 - 17:39:38 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am 4

Bild: Rune Jarstein (Hertha BSC), über dts Nachrichtenagentur Bild: Rune Jarstein (Hertha BSC), über dts Nachrichtenagentur

Spieltag in der Fußball-Bundesliga darf sich Hertha BSC nach einem 4:2-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach zumindest für einige Stunden als Tabellenführer fühlen. Dabei waren die Gäste aus NRW in der 29. Minute durch einen von Thorgan Hazard verwandelten Elfmeter sogar in Führung gegangen. Doch dann kamen Berlins Vedad Ibisevic (31.) und Valentino Lazaro (34.) und drehten die Partie.


In der 63. Minute war es erneut Ibisevic, der erhöhte, bevor Gladbachs Alassane Plea vier Minuten später noch ein Anschlusstreffer gelang. In der 73. Minute machte Ondrej Duda den Sack zu. Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1, FC Augsburg - SV Werder Bremen 2:3, VfL Wolfsburg - SC Freiburg 1:3, 1.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bergisch Gladbach - Einschlägig bekannter Einbrecher wird heute dem Haftrichter vorgeführt


Bergisch Gladbach - Radfahrer missachtet Rotlicht


Bergisch Gladbach - Kellerfenster an einer Doppelhaushälfte eingeschlagen


Thomas Hitzlsperger: "Das ist die Vorstufe zum Profi-Fußball" Der 29 Mercedes-Benz JuniorCup findet am 5


Der Streit der österreichischen Fußball-Bundesligisten geht weiter


Liverpool schafft mit viel Mühe den Aufstieg ins Achtelfinale der Champions League Liverpool und Paris Saint-Germain sind am Dienstag in der Fußball-Champions-League der schwierigen Gruppe C entkommen und ins Achtelfinale eingezogen


Differenzen mit Club-Präsident offenbar Trennungsgrund Zoran Barisic ist nicht mehr Trainer des slowenischen Fußball-Erstligisten Olimpija Ljubljana


2018 ist für Kingsley Coman vom FC Bayern ein Fußball-Seuchenjahr


Pavard im Winter weg? Das sagt der VfB (16 45 Uhr)Bruma will innerhalb der Bundesliga wechseln (15 50 Uhr)Sane kann sich Vertragsverlängerung vorstellen (15 43 Uhr)+++ 16 45 Uhr: Pavard im Winter weg? Das sagt Reschke +++Dass Weltmeister Benjamin Pavard den kriselnden VfB Stuttgart im Sommer verlassen wird, gilt als längst beschlossene Sache


Der Gruppensieg in der Königsklasse lockt, doch beim arg strapazierten Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund genießt die Herbstmeisterschaft oberste Priorität