Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Fußball-WM: Portugal schlägt Marokko dank Ronaldo-Treffer.
clock-icon20.06.2018 - 15:56:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bei der Fußball-WM in Russland hat Portugal am zweiten Spieltag der Gruppe B 1:0 gegen Marokko gewonnen

Bild: Portugal-Marokko 20.6.2018, Markus Ulmer/Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Portugal-Marokko 20.6.2018, Markus Ulmer/Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Wie schon beim 3:3 gegen Spanien gingen die Portugiesen früh durch Cristiano Ronaldo in Führung: Der Real-Madrid-Star verwertete eine Flanke von Joao Moutinho per Kopf. Im Anschluss war die Partie relativ ausgeglichen. Die Marokkaner waren phasenweise sogar etwas besser. In der zweiten Halbzeit wurde die Begegnung dann einseitiger - Portugal verteidigte in der Schlussphase eigentlich nur noch.


Dennoch ließ der Europameister keinen Treffer mehr zu und übernahm in Gruppe B vorerst die Führung, Marokko ist mit null Punkten nach zwei Partien als erstes Team des Turniers sicher ausgeschieden. Am Abend spielen noch Spanien und der Iran gegeneinander. Außerdem trifft am Nachmittag Uruguay in Gruppe A auf Saudi-Arabien.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Cristiano Ronaldo war nur der Anfang, nun beginnt das Wettbieten um WM-Stars wie Hazard, Kanté und Rebi?


Die TVthek des ORF zieht zufrieden Sommerbilanz Die Fußball-WM sorgte für Rekordreichweite ebenso wie für einen neuen Höchststand bei den Visits


Jeder dritte erwachsene Österreicher saß am Sonntagnachmittag vor dem Fernseher: Wie der ORF am Montag mitteilte, schalteten bis zu 1,99 Millionen TV-Zuschauer das Fußball-WM-Finale Frankreich gegen Kroatien ein


Eine Flitzerin, die zusammen mit drei anderen Personen das Fußball-WM-Finale am Sonntag zwischen Frankreich und Kroatien (4:2) gestört hatte, ist am Montag von einem Gericht in Moskau zu einer Haftstrafe von 15 Tagen verurteilt worden


Kurz nach Ende der Fußball-WM wird das nicht-sportliche TV-Programm wieder attraktiver - trotz Urlaubszeit


Mats Hummels vom FC Bayern hat trotz des historischen vorzeitigen Ausscheidens bei der Fußball-WM in Russland Größte gezeigt und sich damit vor allem in Südkorea Respekt erworben


Nach dem Erfolg bei der Fußball-WM in Russland kann Frankreich nun auch über einen Etappen-Sieg bei der Tour de France jubeln


Zur Fußball-WM hat Ferrero intensiv für seinen Brotaufstrich Nutella geworben


Offenbar nutzten bis zu fünf Menschen das Chaos nach dem Fußball-WM-Finale, um von Italien nach Frankreich zu gelangen


Die Erinnerungen an die letzten Tore an der WM sind noch nicht verflogen, da tickt schon der Countdown für die neue Saison im Schweizer Fussball