Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DFB entlässt Bundestrainerin Steffi Jones.
clock-icon13.03.2018 - 10:51:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Frauen-Bundestrainerin Steffi Jones mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben entbunden

Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Zu dieser Entscheidung sei das Präsidium im Rahmen seiner heutigen Telefonkonferenz gekommen, teilte der DFB am Dienstag mit. Damit folge man der Empfehlung des Direktors Nationalmannschaften, Oliver Bierhoff, sowie des Sportlichen Leiters Joti Chatzialexiou. Für die beiden bevorstehenden Spiele im April gegen Tschechien und in Slowenien soll Horst Hrubesch die Mannschaft interimsweise übernehmen.


Er würde sich freuen, wenn Jones "in anderer Funktion dem DFB und dem Frauenfußball erhalten bleibt", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Bierhoff sagte, dass der Entscheidung "eine intensive Analyse der vergangenen Monate vorausgegangen" sei. Unter Jones` Leitung war das deutsche Team bei der EM im vergangenen Jahr bereits im Viertelfinale ausgeschieden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Düsseldorfer Sportrechtler Martin Schimke sieht allein in der Tatsache, dass der Fußball-Weltverband FIFA bei der WM in Russland Dopingkontrollen selbst durchführt, keinen Grund, per se an Qualität und Transparenz der Kontrollen zu zweifeln


STATS, der weltweit führende Anbieter von Sportdaten und -informationen, und SpokeHub gaben heute eine neue Partnerschaft bekannt, durch die STATS Insights auf die Plattform für soziale Interaktion von SpokeHub gebracht werden soll, um Fans der Fußball-Weltmeisterschaft weltweit wirkungsvollere Inhalte zur Verfügung zu stellen


Bei der Fußball-WM in Russland hat England am Montagabend gegen Tunesien mit 2:1 gewonnen


Mitfavorit Belgien hat sich bei seinem ersten Auftritt bei der Fußball-WM in Russland keine Blöße gegeben


Brisante Themen abseits des Platzes sind bei der Fußball-WM ein Tabu


Vier Wochen lang blickt die Fußball-Welt Richtung Russland, wo die Fußball-WM 2018 stattfindet


Rödermark - Im Tabellenkeller der Fußball-Kreisliga A Dieburg war der KSV Urberach zuletzt Stammgast


Stefan Effenberg ist mit der Leistung des DFB-Teams bei der WM nicht zufrieden


Kapitän Manuel Neuer geht voran Der 32-Jährige wird zwei Tage nach dem WM-Fehlstart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als erster DFB-Vertreter wieder öffentlich auftreten


Die Auslosung zur ersten Runde des NFV-Pokals am Montagabend in Barsinghausen hat den beiden Oldenburger Fußball-Regionalligisten