Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hitzlsperger kritisiert Chaos um Modeste-Transfer beim 1. FC Köln.
clock-icon12.07.2017 - 13:39:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der ehemalige Fußballer Thomas Hitzlsperger hat das Chaos um den Wechsel von Anthony Modeste vom 1

Bild: Anthony Modeste (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur Bild: Anthony Modeste (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

FC Köln nach China kritisiert: "Das ist wirklich ein Eiertanz", so Kolumnist Hitzlsperger in der "Zeit". Nachdem Modestes Wechsel nach China bereits als vollzogen verkündet wurde, will sich der Stürmer nun vor dem Arbeitsgericht in Köln wieder einklagen. "Für den 1. FC Köln und die Mannschaft ist es störend, deswegen sollte das Thema schleunigst geklärt werden", so Hitzlsperger.


Der ehemalige Fußballer mahnte die Spieler zu mehr Eigenverantwortung. Manche Spieler sorgten sich vor dem Unbekannten, "und bleiben mit aller Macht so lange dem Fußball erhalten, bis es nicht mehr geht. Wir sollten ihnen die Angst vor der Zeit nach der Karriere nehmen und beibringen, selbst zu entscheiden, was sie wollen".


Die Schuld an den chaotischen Transferverhandlungen tragen laut Hitzlsperger Spieler und Berater: "Es gibt Profis, die Entscheidungen aus Bequemlichkeit ihren Beratern überlassen." Diese seien häufig nicht am Wohl ihrer Klienten interessiert. Habe der Berater gute Kontakte nach England, aber keine Verbindungen nach Spanien, "dann kann es vorkommen, dass er versucht, den Spieler für die Premier League zu begeistern".


Das könnte Sie auch interessieren:

Sein unsäglich lang Verein, Fans und Medien in Köln beschäftigender Wechsel nach China verlangt, dass Anthony Modeste mal Stellung bezieht


Der ehemalige Fußballer Thomas Hitzlsperger hat das Chaos um den Wechsel von Anthony Modeste vom 1


Nach langem Transfer-Hick-Hack und einer Rolle rückwärts verlässt Anthony Modeste nun doch den 1


Das erste Tiroler Fußball-Derby der neuen Erste-Liga-Saison zwischen der WSG Wattens und dem FC Wacker Innsbruck steigt in der fünften Runde am 11


LINZ Beim ersten Heimspiel der neuen Saison in der Ersten Fußball-Liga gegen Wacker Innsbruck werden legendäre blauweiße „Götter“ auf der Gugl zu Gast sein


Für Trainer Peter Stöger vom 1 FC Köln war der Wechsel des französischen Torjägers Anthony Modeste zum chinesischen Klub Tianjin Quanjian am Ende "eine gute Entscheidung" Stöger sagte dem kicker, dass Modeste den Transfer "wollte" und es ihm persönlich "zu viel um ihn und zu wenig um die Jungs ging, die da sind " Modeste wird zunächst zwei Jahre lang für sechs Millionen Euro an Tianjin ausgeliehen, anschließend besteht für die Chinesen eine bindende Kaufverpflichtung über 29


Guangzhou - Der türkische Innenverteidiger Ömer Toprak vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist aufgrund von Visa-Problemen bereits aus China nach Deutschland zurückgeflogen


Köln - Durch den Verbleib von Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund erwartet der ehemalige Meistertrainer Ottmar Hitzfeld in der kommenden Saison ernsthafte Gefahr für Rekordmeister Bayern München im Titelkampf


Paris - Laut übereinstimmenden Medienberichten könnte sich ein Sensations-Transfer von Brasiliens Fußball-Superstar Neymar für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris St


Bayerns Top-Transfer James Rodriguez überstrahlt alle bisherigen Einkäufe der Fußball-Bundesliga