Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
1. Bundesliga: Hamburg verliert 0:2 gegen Leipzig.
clock-icon08.09.2017 - 22:25:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Hamburger SV hat am 3

Bild: Lewis Holtby (HSV), über dts Nachrichtenagentur Bild: Lewis Holtby (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Spieltag in der 1. Bundesliga mit 0:2 gegen RB Leipzig verloren. Damit haben beide Teams jetzt sechs Punkte. Leipzig übernahm früh die Kontrolle über die Partie, dennoch kamen die Hamburger zu guten Möglichkeiten. Auch nach der Pause zeigten sich die Gäste als das dominantere Team, der HSV verhinderte jedoch immer wieder Leipziger Torgelegenheiten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg - Alternativen zum Wegwerfkonsum zeigen Greenpeace-Ehrenamtliche am heutigen "Tag des guten Lebens" in 30 deutschen Städten, wie Hamburg, Berlin und Köln


Der 2:0-Sieg der Nigerianer gegen Island am Freitag bei der Fußball-WM in Russland hat neben den "Super Eagles" mit Argentinien einen weiteren heimlichen Sieger hervorgebracht


Hamburg - Beim ZEIT-Gespräch am Freitag im Wiener Volkstheater sprach ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo mit Sebastian Kurz über Angela Merkels Bemühungen, mit anderen Europäischen Ländern Vereinbarungen über die Rücknahme von Flüchtlingen zu schließen


Fußballer Lionel Messi ist ein Riesentalent Das meint auch Fußball-Fan und Genetiker Markus Hengstschläger


Der Albtraum aller Autofahrer – am 4 Juni wurde er auf der Autobahn A24 Berlin-Hamburg wahr: Nach einem schweren Unfall kamen Rettungswagen nicht zu den Opfern durch


Unschöne Szenen haben sich in der Nacht auf Samstag unter „unzufriedenen“ serbischen Fußball-Fans in Wien abgespielt, wie die Polizei es nennt (alle Infos dazu hier)


Rurik Gislason zählt sportlich nicht zur ersten Garde der Fußball-WM


Die Diskussionen kochten in den sozialen Netzwerken hoch - doch die Schweizer Matchwinner Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka standen auch nach dem 2:1 (0:1)-Sieg gegen Serbien bei der WM in Russland zu ihrem provokanten Doppeladler-Jubel "Die Leute haben es sehen können, das war aus der Emotion heraus", sagte Shaqiri: "Es geht hier nicht um Politik, sondern um Fußball " Xhaka meinte im ZDF: "Die Geste war für die Leute, die mich immer unterstützt haben, sie war nicht gegen den Gegner


Bei Deutschlands größtem Geografiewettbewerb hat ein Schüler aus Hamburg den ersten Platz belegt


Nach dem Mexiko-Fiasko der DFB-Elf ist Fußball-Schland überzeugt: Es muss ein Reus durch Schwedens Abwehr gehen