Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ukrainischer Präsident will Boykott der Fußball-WM in Russland.
clock-icon12.02.2018 - 00:03:53 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat erneut einen Boykott der Fußball-WM in Russland als "Zeichen" gegen Putin ins Spiel gebracht

Bild: Weiblicher Fußballfan, über dts Nachrichtenagentur Bild: Weiblicher Fußballfan, über dts Nachrichtenagentur

Poroschenko sagte "Bild" (Montag): "Die Fußball-Fans müssen selbst entscheiden, ob sie nach Russland fahren wollen angesichts der russischen Aggressionen in der Ukraine und Syrien." Er wünsche sich, dass die Welt ein gemeinsames Signal setze und auch außerhalb politischer Debatten zeige, dass Russlands Politik nicht akzeptiert werde.


"Schauen Sie doch, was bei Olympia passiert ist: Russland hält sich auch dort an keine Regel und wurde deshalb nicht zugelassen! Die russische Führung glaubt, dass sie sich über jede Regel hinweg setzen kann. Und das in allen Bereichen." Poroschenko kritisierte Putin scharf: "Wie die ganze Welt weiß: Russlands Präsident hält sich nicht an Vereinbarungen.


Immer, wenn er will, lässt Putin die Lage wieder eskalieren. Seit Minsk sind 824 Menschen in dem Krieg getötet worden." Poroschenko weiter: "Putin hat so viele Truppen in der Ukraine, dass er den Krieg je nach Laune wieder eskalieren lassen kann. Ich habe das einmal Kanzlerin Angela Merkel erzählt: Können Sie sich vorstellen, dass in der Ostukraine mehr russische Panzer sind, als die deutsche Bundeswehr zur Verfügung hätte? Alleine 600 Panzer sind auf diese, kleinen Gebiet stationiert."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit spürbarer Vorfreude hat das österreichische Fußball-Nationalteam am Samstag die Vorbereitung auf die großen Testspiel-Aufgaben gegen Russland, Deutschland und Brasilien aufgenommen


Die Niederlande und Australien machen Russland offiziell für eine Beteiligung am Abschuss des Passagierflugzeugs MH17 über der Ukraine verantwortlich


Der Song zur Fußball-WM ist eine Kooperation von Nicky Jam, Era Istrefi und Will Smith


Die offizielle WM-Hymne der FIFA zur Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft trägt den Titel "Live It Up" und ist am Freitag auf mehreren Streamingplattformen veröffentlicht worden


Mit: Champions-League-Finale Real Madrid - FC Liverpool, Reportage über Fußball-Fans in der Ukraine, DFB-Elf im Trainingslager, Marokko und seine WM-Bewerbung, Basketball-Bundesliga, Handball-Bundesliga und Formel 1


Was macht man an einem sonnigen Wochenende zweieinhalb Wochen vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft? Man spielt eine Runde WM-Monopoly im Garten der Datscha


Mit einem rauschenden Tor-Festival bei Hochsommerwetter hat sich der ehemalige deutsche Nationalspieler David Odonkor im Beisein zahlreicher ehemaliger Weggefährten endgültig von der großen Fußball-Bühne verabschiedet In Aachen, wo der heute 34-Jährige zwischen 2011 und 2012 seine letzte Profistation in Deutschland hatte, trennten sich die Auswahl "Bundesliga & Friends" und "Odos Nationalteam" am Ende 11:11 Auf Odonkors Wunsch stand die Partie unter dem Motto "WM-Sommermärchen 2006",


Ob Manuel Neuer mit der deutschen Fußball-Nationalelf bei der Weltmeisterschaft in Russland antritt, ist noch nicht klar


Manuel Neuer fährt nur als Nummer eins mit zur Fußball-WM nach Russland


EPPAN Joachim Löw hat Tormann Manuel Neuer eine Einsatzgarantie gegeben, falls der DFB-Kapitän nach achtmonatiger Wettkampfpause mit zur Fußball-WM reist