Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Rummenigge stellt sich hinter Thomas Müller.
clock-icon13.10.2019 - 00:03:10 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, glaubt nicht daran, dass Thomas Müller den Klub verlassen will

Bild: Thomas Müller (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur Bild: Thomas Müller (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur

"Das Verhältnis zwischen Thomas Müller und dem FC Bayern ist total intakt. Er wird ein wichtiger Bestandteil unseres Klubs bleiben", sagte Rummenigge der "Welt am Sonntag". Zuletzt war Müller unter Niko Kovac nur Ersatzspieler. "Niko und Thomas haben sich am vergangenen Sonntag ausgesprochen.


Seine Aussage war nicht glücklich. Ich glaube, Thomas ist nicht nachtragend, und natürlich ist er kein Notnagel", so Rummenigge weiter. "Wenn Thomas zufrieden auf der Bank sitzen würde, wäre er im falschen Verein", sagte Rummenigge. Er habe die Reaktion gezeigt, die der Klub will: "Er muss trotzdem mit der Situation seriös umgehen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Essen - Durch eine Einigung mit dem Insolvenzverwalter der Thomas Cook-Gruppe verstärkt sich das Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof durch 106 Reisebüros und die Online-Plattform von Thomas Cook


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Einspruch des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt gegen die Sperre des Innenverteidigers David Abraham abgewiesen


Der Fußball-Bundesligist 1


Die deutschen Unternehmer könnten aus Sicht von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) bei Investitionen in Afrika mutiger sein