Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Umfrage: Fußball-WM in Russland spaltet die Deutschen.
clock-icon13.03.2018 - 11:28:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland im Sommer 2018 spaltet die Deutschen

Bild: Fußballfans der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fußballfans der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer INSA-Umfrage für die "Bild" (Dienstag). Demnach plädieren genau 41 Prozent der Befragten für Proteste durch Vertreter des DFB oder durch Nationalspieler. Ebenfalls 41 Prozent sind gegen solche Protestaktionen. Männer (45 Prozent zu 44 Prozent) votieren mit knapper Mehrheit für Proteste, Frauen (37 Prozent zu 38 Prozent) mit knapper Mehrheit dagegen.


Genauso gespalten sind die Deutschen in der Frage, ob Politiker - wie der Bundespräsident oder die Bundeskanzlerin - die WM besuchen oder ihr demonstrativ fernbleiben sollten: Jeweils 42 Prozent sind dafür und dagegen. Hingegen erwarten 58 Prozent der Befragten, dass Russlands Präsident Wladimir Putin die WM für politische Zwecke missbrauchen wird.


Nur jeder Fünfte (20 Prozent) teilt diese Ansicht nicht. Gleichzeitig halten es 71 Prozent der Befragten für richtig, dass bestimmte Länder bei schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen künftig als Austragungsorte von sportlichen Großveranstaltungen wie Olympischen Spielen oder Fußballweltmeisterschaften ausgeschlossen werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Düsseldorfer Sportrechtler Martin Schimke sieht allein in der Tatsache, dass der Fußball-Weltverband FIFA bei der WM in Russland Dopingkontrollen selbst durchführt, keinen Grund, per se an Qualität und Transparenz der Kontrollen zu zweifeln


Bei der Fußball-WM in Russland hat England am Montagabend gegen Tunesien mit 2:1 gewonnen


Mitfavorit Belgien hat sich bei seinem ersten Auftritt bei der Fußball-WM in Russland keine Blöße gegeben


Dem mexikanischen Fußball-Verband (FEMEXFUT) droht bei der WM in Russland eine Strafe wegen homophober Rufe seiner Fans im Vorrundenspiel gegen Deutschland


Kapitän Manuel Neuer geht voran Der 32-Jährige wird zwei Tage nach dem WM-Fehlstart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als erster DFB-Vertreter wieder öffentlich auftreten


Belgiens goldene Fußball-Generation ließ sich kurz von den eigenen Fans für das zumindest am Ende souveräne 3:0 (0:0) zum WM-Auftakt feiern,


Superstar Harry Kane (Tottenham Hotspur) hat der jungen und dynamischen englischen Fußball-Nationalmannschaft einen verdienten WM-Auftaktsieg


Russland kann an seiner Heim-WM bereits den Schritt in Richtung Achtelfinals machen


Heute legt Russland schon mit der zweiten WM-Partie los – und oe24 TV ist in Fahrt


Russland gegen Ägypten – und alle blicken nur auf einen Mann: Mohamed Salah soll die Nordafrikaner zum ersten WM-Sieg schießen