Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
HSV-Trainer Gisdol: Ziel ist natürlich der Klassenerhalt.
clock-icon06.01.2018 - 10:41:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

HSV-Trainer Markus Gisdol sieht eine klare Aufgabe für die Rückrunde

Bild: Markus Gisdol, über dts Nachrichtenagentur Bild: Markus Gisdol, über dts Nachrichtenagentur

Das Ziel sei "natürlich der Klassenerhalt", sagte Gisdol der Funke-Mediengruppe in Jerez de la Frontera, wo sich der HSV in einem Trainingslager auf die Rückrunde vorbereitet. Dieses Ziel stehe über allem. "Wegen der Vergangenheit träumt man in Hamburg immer von anderen Zielen. Aber die aktuellen Gegebenheiten und Umstände muss man realistisch sehen und akzeptieren, dass man momentan zum unteren Drittel der Liga gehört", so der HSV-Trainer.


"Das Ziel muss sein, möglichst gut in diesem unteren Drittel der Liga abzuschneiden." Diese Situation müsse man annehmen. "Wenn man die Situation nicht annimmt, dann steigt man schneller ab als man denkt", so Gisdol. Eine Möglichkeit für den HSV aus dieser Rolle herauszukommen, sei zum Beispiel das Heranführen von jungen Spielern an den Profikader.


"Das sollte immer ein großes Ziel für einen Proficlub sein", sagte der Trainer. "Und da sind wir mit unseren jungen Spielern Gideon Jung, Fiete Arp, Tatsuya Ito, Vasilije Janjicic und Patric Pfeiffer in dieser Saison einen großen Schritt nach vorne gegangenen." Gisdol äußerte sich auch zur Vorbereitung auf die Rückrunde: Für ein Trainingslagerfazit sei es noch zu früh.


Das könnte Sie auch interessieren:

Borussia Dortmund kommt 2018 nicht richtig in Tritt Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger blieb auch im zweiten Frühjahrsspiel der deutschen Fußball-Bundesliga sieglos, kam bei Hertha BSC zum Auftakt der 19


HSV-Trainer Markus Gisdol sieht eine klare Aufgabe für die Rückrunde


Stürmer Philipp Prosenik wechselt von Rapid in die Fußball-Erste-Liga zur SV Ried


Der Schweizer Fußball-Erstligist Lausanne-Sport hat Enzo Zidane verpflichtet, den Sohn von Real Madrids Trainer Zinedine Zidane


Die Tage von Trainer Markus Gisdol beim Hamburger SV sind gezählt


Viele Chancen, keine Tore - kaum noch Hoffnung: Trainer Markus Gisdol muss nach der nächsten Pleite des Hamburger SV wohl um seinen Job zittern


München - Nach dem Erfolg auf dem Transfermarkt mit der Verpflichtung von Nationalspieler Leon Goretzka will sich der FC Bayern die Laune am Wochenende auf dem Platz nicht verderben lassen Vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen am Sonntag (15 30 Uhr) warnte Trainer Jupp Heynckes den Fußball


Trainer Claus Schromm will bei der SpVgg Unterhaching die Anpassung an die Dritte Liga vorantreiben - Start beim Karlsruher SV live im Bayerischen Fernsehen


„Sein Herz hängt am HSV Aber wenn der HSV absteigen sollte, muss man sich fragen, ob es sinnvoll ist, in die zweite Liga mitzugehen“, sagt Falko Arp, Vater von Hamburgs Jann-Fiete


Ottersberg - So langsam scheint Fußball-Landesligist TSV Ottersberg besten für den anstehenden Kampf um den Klassenerhalt gerüstet zu sein