Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Adidas: Keine Trikotklausel für Bayern-Neuzugang James Rodríguez.
clock-icon12.07.2017 - 13:05:50 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

James Rodríguez, Neuzugang des FC Bayern München von Real Madrid, muss nicht zwingend die Nummer zehn bei seinem neuen Arbeitgeber erhalten, die bislang an Arjen Robben vergeben ist

Bild: Fans des FC Bayern München, über dts Nachrichtenagentur Bild: Fans des FC Bayern München, über dts Nachrichtenagentur

"Totaler Quatsch", sagte Adidas-Sprecher Oliver Brüggen der "Welt" (Donnerstagsausgabe) zu aktuellen Spekulationen, wonach Rodríguez in seinem persönlichen Ausrüstervertrag mit dem Sportartikelkonzern eine derartige Klausel habe. "Für die Nummernvergabe innerhalb des Lizenzspielerkaders ist einzig und alleine die sportliche Leitung des FC Bayern München zuständig", sagte Brüggen.


"Darüber hinaus unterliegen vertragliche Inhalte grundsätzlich der Vertraulichkeit und werden folglich von uns nicht kommentiert." Schon während vorangegangener Bemühungen von Manchester United, den 25-jährigen Kolumbianer zu verpflichten, der nun für angebliche zehn Millionen Euro Leihgebühr bis mindestens 2019 zu den Bayern wechselt (inklusive einer Kaufoption), hatten englische Medien darüber berichtet, dass James Rodríguez wohl eine derartige Adidas-Trikotnummern-Klausel habe.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Am Rande der Managertagung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Montag in Frankfurt haben Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt und Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München ihren Streit um den Trainer-Wechsel von Niko Kovac beendet


Nach dem Aus im deutschen Fußball-Cup und der darauf folgenden Liga-Niederlage gegen den FC Bayern München will sich RB Leipzig mit dem Weiterkommen in der Champions League trösten


Der ehemalige Fußballer Giovane Elber glaubt, dass Bayern-Neuzugang James Rodríguez seinem neuen Verein weiterhelfen kann


James Rodríguez, Neuzugang des FC Bayern München von Real Madrid, muss nicht zwingend die Nummer zehn bei seinem neuen Arbeitgeber erhalten, die bislang an Arjen Robben vergeben ist


Ließe sich mit Playoffs in der Fußball-Bundesliga die Dominanz des FC Bayern eindämmen? DFL-Präsident Reinhard Rauball jedenfalls hält nichts von einer Liga-Reform


Der FC Bayern München setzt offenbar auch über die Spielzeiten 2017/18 und 2018/19 hinaus auf die Dienste von James Rodríguez (Foto)


Liebe Leser, die in ein paar Wochen beginnende Fußball-WM wird dem Sportartikelhersteller Adidas sicherlich in die Karten spielen und das Unternehmen werbewirksam platzieren


Mehr Ballbesitz, eine Vielzahl an Chancen: Leverkusen spielt hinter dem FC Bayern den besten Fußball der Liga


Knapp zwei Wochen lang hatte der kolumbianische Nationalspieler wegen muskulärer Probleme in der linken Wade kürzer treten müssen, jetzt trainiert Bayern-Star James Rodríguez wieder mit seinen Kollegen - und mit Ball


Beim 5:0-Sieg des FC Bayern gegen Besiktas Istanbul musste James Rodríguez angeschlagen ausgewechselt werden  Der Kolumbianer hat nur leichte Probleme in der Muskulatur der linken Wade und muss somit einige Tage mit dem Training aussetzen