Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Formel 1: Bottas gewinnt Großen Preis von Österreich.
clock-icon09.07.2017 - 15:33:21 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat den Großen Preis von Österreich gewonnen

Bild: Motorsport Startflage, iStockphoto.com / DNY59 Bild: Motorsport Startflage, iStockphoto.com / DNY59

Auf den weiteren Plätzen folgten Sebastian Vettel (Ferrari), Daniel Ricciardo (Red Bull), Lewis Hamilton (Mercedes), Kimi Räikkönen (Ferrari), Romain Grosjean (Haas F1), Sergio Perez (Force India) und Esteban Ocon (Force India). Felipe Massa (Williams) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Lance Stroll (Williams) auf dem zehnten Platz einen Punkt.


Bottas hatte seine Führung zu Beginn des Rennens mit einem guten Start behauptet. Max Verstappen (Red Bull) und Fernando Alonso (McLaren) waren bereits nach dem Start ausgeschieden. Der wegen eines Getriebewechsels nur von Platz acht gestartete Hamilton konnte sich stetig verbessern und fuhr bereits in der achten Runde auf den fünften Platz vor.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), hält die Türkei-Politik der Großen Koalition für \"krachend gescheitert\"


Berlin - Heute beginnt der Ausschreibungsstart für den mit 21 000,-EUR höchstdotierten Preis für instrumentalen Schulmusikunterricht


Verkaufen um jeden Preis


Abu Dhabi, Vae - Neues Paket mit Flug und Unterkunft für den Abu Dhabi Grand Prix für das Finale der Formel-1(TM)-Saison 2017 angekündigt Enthalten sind Hin- und Rückflug von München, Hotelunterbringung, Tickets für den Abu Dhabi


Zur Saison 2018 wird die Formel 1 einen neuen, schon im Vorjahr getesteten Cockpitschutz verwenden - den eigentlich niemand will


In einer großen Operation haben FBI, DEA und Europol zwei populäre Drogen-Umschlagplätze im Darknet zerschlagen


FIA boxte Entscheidung durch Mercedes-Aufsichtsrat übt scharfe Kritik Erst die Rambo-Affäre um Sebastian Vettel, dann Lewis Hamiltons London-Absage - und jetzt gibt es wieder Aufregung in der Formel 1: Die Team-Bosse toben wegen der Einführung des Cockpit-Schutzes "Halo"


HOLLYWOOD Nach "War Machine" mit Brad Pitt, "Okja" mit Tilda Swinton und "Bright" mit Will Smith setzt Netflix weiter auf Spielfilmproduktionen mit großen Namen


19 von 25 großen Ketten haben nur das Ergebnis „unzureichend“ erhalten


Genf - Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda hat die geplante Einführung des Formel-1-Cockpitschutzes "Halo" kritisiert