Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Poulsen würde Kimmich nach Leipzig zurückholen.
clock-icon03.01.2019 - 10:53:38 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

RB-Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen würde Joshua Kimmich vom FC Bayern München zurück nach Leipzig holen

Bild: Joshua Kimmich (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur Bild: Joshua Kimmich (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Auf die Frage, wen er bei freier Auswahl verpflichten würde, sagte der Däne der "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe): "Joshua Kimmich, der würde perfekt zu uns passen." Der Ex-Stuttgarter Kimmich war von 2013 bis 2015 an RB ausgeliehen und danach zum Rekordmeister gewechselt und zum Nationalspieler avanciert.


In seiner Zeit in Leipzig hatten Kimmich und Poulsen eine Wohngemeinschaft geteilt. Leipzigs Rekordspieler Poulsen hatte im Dezember gegen die Bayern seine 200. Partie für RB bestritten. In der MZ bekannte sich der WM-Teilnehmer nun klar zu Leipzig: "So wie wir in den letzten zwei Jahren gespielt haben, werden es leicht nochmal 200", so der 24-Jährige.


Poulsen war 2013 nach Leipzig gewechselt und hat noch Vertrag bis 2021 beim Tabellenvierten der Bundesliga. Wettbewerbsübergreifend erzielte der zweikampfstarke Angreifer bereits elf Tore in dieser Spielzeit. "2018 war sehr besonders für mich, mein bestes Jahr würde ich sagen. Ich hatte viele Spiele auf allerhöchstem Niveau", sagte Poulsen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Bachfest Leipzig 2019 präsentiert das Kunstkraftwerk Leipzig eine neue Attraktion: ab dem 14 Juni 2019 ist die 360°-Videoshow "BACH Experience" für ein halbes Jahr zu sehen


Bei der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich hat die deutsche Nationalmannschaft mit 1:0 gegen Spanien gewonnen


LPI-J: Fußball: Ermittlungen dauern an


Unterföhring - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Kurz vor dem Duell der Weltmeister bei "Schlag den Star" bringen sich Skirennläufer Felix Neureuther und Fußball-Profi Christoph Kramer verbal in Stellung