Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schiedsrichter-Chef Fröhlich will Videobeweis nochmals prüfen.
clock-icon29.12.2017 - 13:40:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich will den Videobeweis in der Fußball-Bundesliga nochmals eingehend prüfen

Bild: Bundesliga-Schiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bundesliga-Schiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur

"Wir werden die kurze Spielpause nutzen, um noch einmal alle Spielvorgänge der Hinrunde auszuwerten und einzuordnen", sagte Fröhlich dem "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe). In der Hinrunde hatte es immer wieder Probleme und Unstimmigkeiten um das zu Saisonbeginn eingeführte Projekt gegeben. Einige Vereine forderten die Einstellung zur Winterpause.


Das könnte Sie auch interessieren:

Salzburg hat wieder einen internationalen Fußball-Schiedsrichter


Stürmer Philipp Prosenik wechselt von Rapid in die Fußball-Erste-Liga zur SV Ried


Berlin - Berlin - Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich will den Videobeweis in der Fußball-Bundesliga nochmals eingehend prüfen


Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich will den Videobeweis in der Fußball-Bundesliga nochmals eingehend prüfen


Am Wochenende rollt auch in der 3 Liga wieder der Fußball


Deutschlands Liga-Chef Seifert übte massive Kritik an Bundesligisten Deutschlands Liga-Chef Christian Seifert hat die deutschen Bundesliga-Clubs für ihre sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr massiv kritisiert


Offenbach - Wie viel muss man sich als Schiedsrichter im Fußball gefallen lassen? Zwei Unparteiische aus dem Kreis Hanau sahen nun eine Grenze überschritten und haben auf ungewöhnliche Weise reagiert


Frankreichs Fußball verzichtet nach einigen Pannen vorerst auf Hilfsmittel für Schiedsrichter


So etwas gab es im Fußball wohl noch nie: Im Spitzenspiel zwischen Nantes und Paris hat der Schiedsrichter einen Aussetzer


Ausgerechnet im Spitzenspiel der französischen ersten Liga zwischen Nantes und Paris leistet sich der Schiedsrichter einen Aussetzer