Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
1. Bundesliga: Schalke besiegt Stuttgart.
clock-icon10.09.2017 - 19:53:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zum Abschluss des 3

Bild: Naldo (Schalke), über dts Nachrichtenagentur Bild: Naldo (Schalke), über dts Nachrichtenagentur

Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat Schalke gegen Stuttgart am Sonntagabend mit 3:1 gewonnen. Nabil Bentaleb brachte die Gastgeber schon in der 4. Minute per Elfmeter in Führung, Stuttgarts Chadrac Akolo glich in der 40. Minute zunächst aus. Schalkes Naldo und Guido Burgstaller schossen Schalke in der 47.


und 48. Minute uneinholbar in Führung. Mit dem Sieg platzieren sich die Schalker in der Tabelle auf Platz fünf, hinter Tabellenführer Dortmund, Hoffenheim, Hannover und Leipzig. Die Bayern rutschen dadurch auf Platz sechs ab. Mit null Punkten auf dem letzten Tabellenplatz ist der 1. FC Köln, hinter Bayer Leverkusen auf Rang 17 und Werder Bremen auf Rang 16.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Einbruch in Getränkemarkt-Schalke, Festnahme der Tatverdächtigen


Der 2:0-Sieg der Nigerianer gegen Island am Freitag bei der Fußball-WM in Russland hat neben den "Super Eagles" mit Argentinien einen weiteren heimlichen Sieger hervorgebracht


Stuttgart - Vinci-Aktienanalyse von Jens Münstermann, Investmentanalyst von der LBBW: Jens Münstermann, Investmentanalyst der LBBW, stuft in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bau- und Infrastrukturkonzerns Vinci (ISIN: FR0000125486, WKN: 867475, Ticker-Symbol: SQU, EN Paris: DG, Nasdaq OTC-Symbol: VCISF) von "verkaufen" auf "halten" hoch


Fußballer Lionel Messi ist ein Riesentalent Das meint auch Fußball-Fan und Genetiker Markus Hengstschläger


Unschöne Szenen haben sich in der Nacht auf Samstag unter „unzufriedenen“ serbischen Fußball-Fans in Wien abgespielt, wie die Polizei es nennt (alle Infos dazu hier)


Rurik Gislason zählt sportlich nicht zur ersten Garde der Fußball-WM


Die Diskussionen kochten in den sozialen Netzwerken hoch - doch die Schweizer Matchwinner Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka standen auch nach dem 2:1 (0:1)-Sieg gegen Serbien bei der WM in Russland zu ihrem provokanten Doppeladler-Jubel "Die Leute haben es sehen können, das war aus der Emotion heraus", sagte Shaqiri: "Es geht hier nicht um Politik, sondern um Fußball " Xhaka meinte im ZDF: "Die Geste war für die Leute, die mich immer unterstützt haben, sie war nicht gegen den Gegner


Nach dem Mexiko-Fiasko der DFB-Elf ist Fußball-Schland überzeugt: Es muss ein Reus durch Schwedens Abwehr gehen


Tag 10 an der Fussball-WM in Russland Es ist der Tag nach dem spektakulären Schweizer Sieg gegen Serbien und der Tag, an dem der Titelhalter Deutschland überraschend früh aus dem Turnier ausscheiden könnte


"Wir" waren Papst, "wir" sind (noch) Fußball-Weltmeister und wir haben die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien