Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
2. Bundesliga: Braunschweig und Bielefeld torlos.
clock-icon20.04.2018 - 20:27:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zum Auftakt des 31

Bild: Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur Bild: Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur

Spieltags in der 2. Liga haben sich Eintracht Braunschweig und Arminia Bielefeld mit einem 0:0 unentschieden getrennt. Bielefeld hat damit den Anschluss an die Tabellenspitze verloren und die Chancen auf einen Aufstiegsplatz auf ein Minimum reduziert. Die SpVgg Greuther Fürth und VfL Bochum trennten sich in der zeitgleich ausgetragenen Partie 1:1.


Hier ging es für Fürth darum, Abstand zu den Abstiegsplätzen zu gewinnen. Zwar ist Fürth nun auf Platz 12 - aber trotzdem nur einen Punkt vom Relegationsrang entfernt und die nachfolgenden Mannschaften haben ihre Partie zum 31. Spieltag alle noch vor sich.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bielefeld - Im Umgang mit der deutsch-namibischen Geschichte stoßen gleich fünf Konfliktlinien aufeinander


Bielefeld - OWL ist eine starke Wirtschaftsregion, bekannt für Möbel, Nahrungsmittel, Maschinenbau und Mode


Regensburg - Von den Managern der Fußball-Bundesliga gab es zuletzt oft einen Satz zu hören: "Es muss sich was ändern " Kritisiert wird die Erfolglosigkeit der deutschen Klubs im Europapokal und die Langeweile beim Kampf um die Meisterschaft, die sich


Nach dem großen Erfolg der Multi-EM \"European Championships\" in Glasgow und Berlin kann sich der Geschäftsführer der Deutschen Basketball-Bundesliga eine Kooperation deutscher Ballsport-Verbände vorstellen


Otto Rehhagel hat im Fussball viel erlebt: Er sass einst mit einer kugelsicheren Weste auf der Ersatzbank und er machte den Aussenseiter Griechenland zum Europameister


Kaum eine Figur hat die Bundesliga-Geschichte so geprägt wie der gebürtige Essener Otto Rehhagel


Darmstadt - Stürmer Artur Sobiech verlässt Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 und wechselt zum polnischen Erstligisten Lechia Danzig


Es gibt natürlich doch noch deutsche Gewinner der Fußball-WM 2018 in Russland: so zum Beispiel der Sportartikel-Hersteller Adidas


Angreifer Artur Sobiech (Foto) kehrt dem deutschen Fußball nach sieben Jahren in Diensten von Hannover 96 und Darmstadt 98 den Rücken zu und wechselt in seine polnische Heimat zu Lechia


Relegationshattrick? Abstieg? Oder gelingt der Sprung ins Mittelfeld? Der VfL Wolfsburg stellt sich neu auf und will nicht immer nur um Platz 15 in der Fußball-Bundesliga kämpfen