Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Preisboom bei Wohnimmobilien schwächt sich ab.
clock-icon22.07.2018 - 00:04:54 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Am Immobilienmarkt deutet sich eine Abschwächung des Preisbooms an

Bild: Wohnhaus, über dts Nachrichtenagentur Bild: Wohnhaus, über dts Nachrichtenagentur

Der vom Hamburger Marktforschungsinstitut F+B Forschung und Beratung berechnete Wohn-Index stieg im zweiten Quartal dieses Jahres um 1,6 Prozent, nach einem Plus von 2,6 Prozent in den ersten drei Monaten. Das berichtet die "Welt am Sonntag" vorab unter Berufung auf die aktuellen F+B-Daten. Der Wohn-Index setzt sich zusammen aus der Preisentwicklung bei Mietwohnungen, Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Eigentumswohnungen und wird am Montag veröffentlicht.


Bei den Wohnungsmieten geht die Entwicklung zwischen Neuvertragsmieten und Bestandsmieten stärker auseinander. Laufende Mietverträge verteuerten sich dem Bericht zufolge im zweiten Quartal noch um 0,3 Prozent, nach 0,4 Prozent in den ersten drei Monaten. Die Preise für neue Verträge nach einem Mieterwechsel oder bei Erstvermietung in Neubauten dagegen zogen der "Welt am Sonntag" zufolge wieder an.


Hier habe der Anstieg 1,3 Prozent betragen, nach einem Prozent im ersten Quartal. Eine stärkere Verteuerung der Neuvertragsmieten wird der Zeitung zufolge auch durch eine zusätzliche Auswertung von Angebotsdaten des Immobilienportals Homeday bestätigt. In Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt/Main, Stuttgart und Düsseldorf legten demnach die Angebotsmieten zwischen Anfang April und Ende Juni demzufolge im Schnitt um 1,7 Prozent zu, nach 1,4 Prozent im Quartal davor.


Bei den Kaufpreisen dagegen zeichnet sich ebenfalls ein schwächeres Preiswachstum ab. Eigentumswohnungen verteuerten sich den F+B-daten zufolge so wie schon in den ersten drei Monaten noch um 1,2 Prozent. Etwas stärker stiegen mit 2,6 Prozent die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser, wobei der Preiszuwachs auch hier im ersten Quartal höher lag - nämlich bei 3,8 Prozent, wie die Zeitung berichtet.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Köln - Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), Michael Hüther, sieht keine Signale, die auf eine Rezession der Wirtschaft hindeuten


Sind kleine Zuwendungen vor Weihnachten in der Wirtschaft eine nette Geste? Oder doch der erste Versuch von Bestechung? Immer mehr Konzerne führen strenge Regeln ein


Frankfurt - So ungerecht ist die Welt Während die Europäische Zentralbank zu einem Zeitpunkt, da sich die Wirtschaftsdynamik in Europa klar abzukühlen beginnt, zögerliche erste Schritte der geldpolitischen Normalisierung geht, läuft die US-Wirtschaft nahezu rund


Österreichs Wirtschaft hat ihren Wachstumsvorsprung früherer Jahre gegenüber Deutschland zurückgewonnen - zwar nicht mehr in dem Ausmaß, wie das im Zeitraum 1997 bis 2009 der Fall war, "aber im Durchschnitt wachsen wir derzeit um 0,3 Prozentpunkte schneller als unser großer Nachbar Deutschland", sagte Doris Ritzberger-Grünwald, Direktorin der Hauptabteilung Volkswirtschaft in der OeNB am Freitag


FRANKFURT (Dow Jones)--Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), Michael Hüther, sieht keine Signale, die auf eine Rezession der Wirtschaft hindeuten


Wirtschaft: Bergmann Immobilien stellt sich dem Wandel der digitalen Zeit


Österreichs Wirtschaft ist laut Nationalbank von der Hochkonjunktur auf einen „stabilen Wachstumspfad“ eingeschwenkt


Wo Trump und die USA besonders anfällig sind: was, wenn ein Bärenmarkt kommt? The post Das Billionen-Dollar-Risiko oder der Irrtum des US-Präsidenten – Warum der US-Aktienmarkt Stärke und zugleich Achillesferse der US-Wirtschaft ist appeared first on finanzmarktwelt de


150 Nordmanntannen wurden von der VWI-Gärtnerei und dem Kundenservice an die Gewinner ausgegebenWeihnachtsbäume gehen auch an die Wolfsburger TafelWolfsburg (WB/VWI) - Noch zehn Tage bis zum Weihnachtsfest – und nun stehen in 150 Wolfsburger Haushalte schöne, grüne Nordmanntannen, die sich die Mieter von Volkswagen Immobilien am heutigen Freitag auf dem Parkplatz des Hotels Global Inn abgeholt haben


Venezuela will mit einer staatlichen Kryptowährung die Wirtschaft retten – und macht dabei so ziemlich alles falsch