Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX startet mit Minus in die neue Woche - Thyssenkrupp im Plus.
clock-icon23.07.2018 - 09:38:25 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der DAX ist am Montagmorgen mit Minuszeichen in den Handel gestartet

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.520 Punkten berechnet und damit 0,3 Prozent unter Freitagsschluss. Zu den wenigen Werten, die sich gegen den Trend im Plus halten konnten, gehörten Eon und Thyssenkrupp. Während im Fall des Stahlkonzerns die Politik alarmiert ist, erhoffen sich Anleger Gewinne durch eine mögliche Zerschlagung.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der DAX hat am Freitagmittag nach einem unentschlossenen Start ins Minus gedreht


Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 213 Punkten berechnet


Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag leichte Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 342 Punkten berechnet


Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 397 Punkten berechnet


Der Dax notiert kaum verändert Adidas, Telekom, Merck und ThyssenKrupp legen Zahlen vor


Der Dax fällt am Mittwoch ins Minus Auch die US-Indizes notieren im roten Bereich


Nach einem Tweet von Elon Musk liegt die Aktie des Elektroautobauers Tesla elf Prozent im Plus - und alle Welt rätselt: Will Musk seine Firma tatsächlich von der Börse nehmen? Eine Spurensuche


Der Dax ist heute tapfer im Plus Wird es ein echter Ausbruch nach oben, oder ein False Breakout? Man sollte eher auf einen Dreh nach unten warten – aber noch gibt es kein Short-Signal The post Rüdiger Born: Short im Dax? appeared first on finanzmarktwelt de


Mit einem Tageshoch bei 12 715 Punkten konnte der DAX am gestrigen Montag zwar eine in der vergangenen Woche aufgerissene Notierungslücke schließen


Kreis Birkenfeld Die Messe Idar-Oberstein (MIO) peilt im laufenden Geschäftsjahr wie bereits 2016 wieder ein bescheidenes Plus an, nachdem sie das Jahr 2017 mit einem kleinen Minus abgeschlossen hatte