Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Studie: Fast ein Prozent weniger Wachstum durch Fachkräftemangel.
clock-icon16.04.2018 - 07:32:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Mangel an Fachkräften verringert das deutsche Wirtschaftswachstum um jährlich fast ein Prozent

Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über welche die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) berichtet. Demnach fehlen aktuell am Arbeitsmarkt etwa 440.000 Fachkräfte. "Wenn deutsche Unternehmen diesen Fachkräftebedarf decken könnten, würde die Wirtschaftsleistung in Deutschland um bis zu 0,9 Prozent oder rund 30 Milliarden Euro höher ausfallen", heißt es in der Studie.


Das könnte Sie auch interessieren:

Limburg an der Lahn - IoT Operating System - dafür steht IoTOS, ein von namhaften Industrie 4 0-Experten gegründetes Unternehmen, das zur HANNOVER MESSE an den Markt geht


Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, hat Wachstumsbremsen in der deutschen Wirtschaft bemängelt


Die deutsche Wirtschaft wird laut des am Donnerstag vorgestellten Frühjahresgutachtens der führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute im Jahr 2018 um 2,2 Prozent wachsen


Osnabrück - Deutsche Wirtschaft setzt auf wirtschaftlichen Wandel in Kuba DIHK-Außenwirtschaftschef Treier: Exporte wachsen auf fast 250 Millionen Euro - Neues Büro auf der Karibikinsel eröffnet Osnabrück


Thyssenkrupp, ein Unternehmen aus dem Markt “Stahl”, notiert aktuell (Stand 02:00 Uhr) mit 22,34 EUR nahezu unverändert (-0 09 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Xetra In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Thyssenkrupp auf Basis von insgesamt 7 Bewertungskriterien eingeschätzt


In einer fast luftleeren Röhre mit 1 200 km/h dahinrasen: Das Unternehmen Hyperloop TT scheint diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen


Für General Electric geht es bergauf: Das Unternehmen konnte in fast allen Bereichen seine Gewinne steigern


Gegen 08:05 Uhr notiert der SMI-Index mit 8821 03 Punkten fast gleich (0 Prozent)


Seit fast zehn Jahren übernimmt Wirecard für Europas größtes E-Commerce-Unternehmen im Bereich Rock & Entertainment Merchandising, EMP, die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen


Erkrath Referenten im Bürgerhaus waren der Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Ausschuss für Wirtschaft und Mitglied im Verkehrsausschuss, Henning Rehbaum, sowie Jörg Heynkes, Unternehmer und Vizepräsident der Bergischen Industrie- und Handelskammer