Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schuhpflegehersteller rechnet mit verstärktem Händler-Sterben.
clock-icon18.11.2018 - 00:04:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Schuhpflegehersteller Collonil rechnet mit einer Verschärfung des Händlersterbens in der Schuhbranche in Deutschland

Bild: Straßenkarneval, über dts Nachrichtenagentur Bild: Straßenkarneval, über dts Nachrichtenagentur

"In den nächsten fünf Jahren kann sich die Zahl der Fachgeschäfte noch mal halbieren", sagte Frank Becker, der Geschäftsführende Gesellschafter der Collonil-Muttergesellschaft Salzenbrodt, der "Welt am Sonntag". Gab es vor zehn Jahren noch rund 11.000 Geschäfte in Deutschland, sind es heute gerade noch rund 4.000.


"Und das Ende dieses dramatischen Rückgangs sehe ich noch lange nicht erreicht", sagte Becker. Vor allem in den Mittelstädten, aber auch in den Randbezirken der Großstädte, würden weitere klassische Geschäfte verschwinden. Dass Schuhe stattdessen immer häufiger über das Internet gekauft werden, sei für Collonil derzeit ein Problem.


"Aber wir sind dabei, neue Vertriebswege zu finden", so Becker weiter. So plane sein Unternehmen neue so genannte "Collonil-Servicepoints". "Das ist eine Art Schuhputzservice", erklärte Becker. Etwa vergleichbar mit Wäschereien. "Die Leute können bei unseren Partnern ihre Schuhe persönlich abgeben oder hinschicken und bekommen sie dann aufgefrischt zurück", sagte Becker.


Zielgruppe seien Menschen, die wenig Zeit haben oder schlicht keine Lust, Schuhe zu putzen oder zu pflegen. "Wir gehen gerade gezielt auf Dienstleister zu und zertifizieren sie", so Becker. In den Geschäften sollten dann auch die entsprechenden Pflegeprodukte verkauft werden. Der Startpunkt sei Berlin mit dem Partner Re-Shoe im Stadtteil Moabit.


Danach plane Colinil weitere Servicepoints in Hamburg, Köln und Stuttgart. Auch ins Geschäft mit Sneakers will Collonil einsteigen. "Seit vier, fünf Jahren explodieren in Deutschland und Europa insgesamt die Verkaufszahlen von Sneakern", sagte Becker. Das habe man anfangs komplett unterschätzt und für eine vorübergehende Mode gehalten.


"Mittlerweile wissen wir, dass es weit mehr ist als das", so Becker weiter. Collonil habe eine eigene Pflegeserie für Sneaker entwickelt. In Kürze bringe das Label zudem einen eigenen Sneaker auf den Markt, entworfen von Hikmet Sugoer, einem der Sneaker-Experten in Deutschland.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Tactile, ein Unternehmen aus dem Markt "Gesundheitsausrüstung", notiert aktuell (Stand 02:19 Uhr) mit 70,66 USD deutlich im Plus (+1 76 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist NASDAQ GM Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Tactile einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen


Was bei Unternehmen Greenwashing, sind in der Politik die "Anreize"


  Jens Bernecker und Raimund Brichta diskutieren über Wirtschaft und Börse


Köln - - Mehr Zusagen für Investitionen in Afrika - Deutsches Geschäft stabil auf hohem Niveau - Neue Angebote für Unternehmen in Entwicklungsländern 2018 hat die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH ihren erfolgreichen Weg fortgesetzt: Sie sagte mit 1,9 Mrd


In einem Werk in einem Vorort von Chicago fallen Schüsse Mehrere Menschen sterben, unter ihnen der Schütze, der angeblich erst vor wenigen Tagen seine Entlassungspapiere erhalten hatte


Nach fast drei Jahrzehnten des Managerdasein macht sich Natalie Gerits mit dem Unternehmen "NGF rocks" selbstständig


In einem Werk in einem Vorort von Chicago sterben sechs Menschen bei einer Schießerei - unter ihnen der Angreifer, der erst vor wenigen Tagen von der Firma entlassen worden ist


Laut einem Bericht der Kinderrechtsorganisation „Save the Children“ sterben mehr als 100 000 Säuglinge jedes Jahr durch Kriege und Konflikte in den zehn am schlimmsten betroffenen Ländern


Urs Hofmann besuchte die Erowa AG Das Unternehmen, das heute 550 Personen Arbeit gibt, wurde von Hans Hediger gegründet


Osram beteiligt sich an Berliner Unternehmen – und stärkt damit das Geschäft mit digitalen Lösungen: Wie der Lichtkonzern kürzlich bekannt gab, konnte man eine Minderheitsbeteiligung am Start-up Beaconinside erwerben