Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX lässt am Mittag leicht nach - Gold etwas stärker.
clock-icon17.07.2017 - 12:32:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag leichte Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 613 Punkten berechnet

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Dies entspricht einem Minus von 0,15 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Continental, der Deutschen Lufthansa und von Thyssenkrupp entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien der Deutschen Börse, der Commerzbank und von Merck rangieren gegenwärtig am Ende der Liste.


Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1457 US-Dollar (-0,12 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.230,87 US-Dollar gezahlt (+0,17 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,54 Euro pro Gramm.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Rockcliff offeriert einer Tochtergesellschaft der Kinross Gold Corporation eine Option an einer Gold-Liegenschaft Verpflichtung zu Ausgaben von $1,25 Mio


GGX Gold meldet die Bohrlöcher 4, 5 und 6 beim Erzgang Everest im Konzessionsgebiet Gold Drop, Greenwood, BC  Vancouver, British Columbia - 26


Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag leichte Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 441 Punkten berechnet


Hannover - Ladehemmung am deutschen Aktienmarkt (DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) -1,25%, MDAX (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) -1,81%, TecDAX (ISIN DE0007203275/ WKN 720327) -2,29%), so die Analysten der Nord LB Der DAX verliere rund 130 Punkte, auch die anderen Indices seien mit gerutscht


Der DAX steht aktuell bei 12 440 Punkten (12:30 Uhr) Seit dem gestrigen Handelsschluss hat er damit um etwa 0,14 % zugelegt


Nie war der Anteil ausländischer Eigentümer an Dax-Unternehmen höher


Von großem Interesse war in diesen Tagen die Veröffentlichung der Quartalsergebnisse Q1/2018 der Barrick Gold Corp


Gute Zahlen – und doch geht es abwärts Obwohl der Stahlhändler Klöckner & Co für das erste Quartal im Geschäftsjahr 2018 augenscheinlich gute Ergebnisse lieferte, ging es in der Folge an der Börse rasant abwärts


Trading-Idee: Im bisherigen Jahresverlauf musste die Siemens-Aktie mit einem Minus von über 10 % deutlich höhere Abschläge hinnehmen wie der DAX (-3,49 %)


Der Chefkontrolleur eines Dax-Konzerns verdient im Schnitt mehr als 400 000 Euro