Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX startet über 12.500 Punkten.
clock-icon12.09.2017 - 09:32:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.520 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,36 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Commerzbank, von Infineon und der Deutschen Bank. Die Aktien der Münchener Rück, von Henkel und von ProSiebenSat.1 sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste.


Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1968 US-Dollar (+0,11 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.326,21 US-Dollar gezahlt (-0,25 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,63 Euro pro Gramm.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Am Mittwoch hat der DAX etwas zugelegt


Am Mittwoch führt VW die Erholung des DAX mit knapp zwei Prozent an Der Autobauer ist schwer angeschlagen und notiert in der Region des März-Tiefs


Der DAX hat sich am Mittwochmittag im Plus gehalten


Der britische Leitindex befindet sich seit der Ausbildung seines Hochs im Mai dieses Jahres bei knapp 7 900 Punkten in einer Konsolidierung


Schaut man auf Dow und Dax, dann ist das Bild nicht so rosig


am letzten Mittwoch ging der niederländische Zahlungsanbieter Adyen an die Börse


Rund 27 Millionen Euro in Cyberdevisen gestohlen – Gehackte Börse Bithumb will Nutzer entschädigen


Herrscht zunehmend Unsicherheit an der Börse, bleibt eine Frage entscheidend: Kann ich den Gesamtmarkt outperformen oder nicht? Von der Antwort auf diese Frage hängt der Investment-Erfolg entscheidend ab


Nach Kursverlusten am Dienstag dürfte sich der Dax zum Handelsstart am Mittwoch erholen


Der dritte Verlusttag im DAX hintereinander war der folgenreichste - schon zu Beginn sackte der DAX wie ein Stein in die Tiefe und schlug unterhalb der 12 600er-Schlüsselstelle bei 12 595 Punkten auf