Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Deutsche Bank muss Krisen-Szenario durchrechnen.
clock-icon15.04.2018 - 17:59:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Deutsche Bank muss offenbar auf Anordnung der EZB-Bankenaufsicht in einer Simulation durchrechnen, was die Abwicklung des eigenen Investmentbankings kosten würde

Bild: Deutsche Bank, über dts Nachrichtenagentur Bild: Deutsche Bank, über dts Nachrichtenagentur

Das schreibt die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Montagsausgabe. Die Berechnungen laufen demnach seit einigen Monaten. Es sei das erste Mal, dass die Aufsichtsbehörde diese Maßnahme für eine Großbank beschlossen habe, schreibt die Zeitung. Später sollen weitere Geldhäuser folgen. Die Bankenaufsicht möchten dem Bericht zufolge wissen, wie sich der Wert des Kapitalmarkt- und Derivategeschäfts bei der Deutschen Bank entwickeln würde, wenn sie als solvente Bank ein abruptes Ende des Neugeschäfts simuliert.


Es geht demnach nicht darum, die Abwicklung im Fall einer Pleite zu simulieren, was um ein vielfaches teurer und schwieriger wäre. Die EZB kommentierte die Informationen der Zeitung mit dem Hinweis, dass sie den Banken generell viele Aufgaben gebe. Die Deutsche Bank teilte mit, sie berechne für Regulatoren routinemäßig "die Konsequenzen einer geordneten Abwicklung von Positionen in unseren Handelsbüchern".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der führende Anbieter für digitale Anwendungen und Low-Code Plattform-Lösungen, Kony Inc , gab heute bekannt, in der Ovum Decision Matrix als „Vorreiter“ für: Die Auswahl einer mobilen Plattform für die Anwendungsentwicklung (MADP) für Unternehmen, Bericht 2018-19, genannt worden zu sein


Deutsche Bank AG, DE0005140008


Die Deutsche Bank baut die Abteilung Compliance, Regulierung und Kampf gegen Finanzkriminalität aus


Die deutsche Wirtschaft setzt für die Zeit nach der Castro-Ära auf anhaltenden wirtschaftlichen Wandel auf Kuba


28 Milliarden Euro hat die Deutsche Bank versehentlich auf ein Konto überwiesen


Die Deutsche Bank Aktie notiert in dieser Woche, Stand Freitagvormittag, kaum verändert gegenüber der Vorwoche aber leicht negativ im Vergleich zum Eröffnungskurs von dieser Woche


Die Deutsche Bank überweist bei einer Routinebuchung versehentlich deutlich mehr als sie selbst an der Börse wert ist


Die Deutsche Bank versucht weiter ihr Image und zahlreiche Konzernbereiche umzubauen


Ob das etwas mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden zu tun hat? Die Deutsche Bank hat mitgeteilt, dass ihr Vorstandsmitglied Kim Hammonds „im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat“ ihren Posten niederlegen und aus dem Unternehmen ausscheiden wird


Am Mittwoch konnte die Deutsche Bank noch einmal einige Cent hinzugewinnen