Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Familienunternehmer lehnen solidarisches Grundeinkommen ab.
clock-icon15.04.2018 - 23:01:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Mitglieder des wichtigen Verbandes der Familienunternehmer lehnen SPD-Pläne für ein "solidarisches Grundeinkommen" ab

Bild: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet die "Bild" (Montagsausgabe). Der Verband hat seine Mitglieder gefragt, was sie von den SPD-Plänen für ein "solidarisches Grundeinkommen" halten. Dabei sollen Langzeitarbeitslose bei kommunalen Unternehmen über Mindestlohnniveau (1.500 Euro monatlich) beschäftigt werden. 91 Prozent der Mitglieder glauben demnach nicht, dass dadurch mehr Langzeitarbeitslose in den ersten Arbeitsmarkt (nicht staatlich) eingegliedert werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Unternehmen verwandelt Verluste in Gewinne und wird an die Ergebnisse 2017 anknüpfen SUZHOU, China, 17


Die Gewerkschaften fordern, dass Langzeitarbeitslose nach Tariflohn bezahlt werden, wenn sie auf dem von der Bundesregierung geplanten, neuen \"sozialen Arbeitsmarkt\" beschäftigt sind


Staatliche Behörden und Unternehmen gehören noch immer zu den größten Kunden von neuen Diesel-Pkw


Neu-Isenburg - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Das Inkubator-Programm fördert das Wachstum aufstrebender Marken in der Nahrungsmittelbranche - ein ausgewähltes Unternehmen profitiert von einem zusätzlichen Preisgeld in Höhe von


Die Blockchain erfordert die Fähigkeit zur Kooperation  Schon bald werden bei Unternehmen nicht mehr nur Tests, sondern Anwendungen der neuen Technologie laufen


Für die Wirtschaft macht der Bund zu wenig rasch vorwärts mit neuen Massnahmen und zusätzlichen Mitteln für den Kampf gegen Cyberangriffe


Angesichts der sinkenden Notierungen von Kryptowährungen in den vergangenen Monaten haben auch zahlreiche Unternehmen, deren Geschäftsmodell auf Kryptowährungen basiert, teils deutliche Aktienkursrückgänge hinnehmen müssen


In erster Linie Behörden und Unternehmen haben etwas von den günstigen Diesel-Kraftstoffpreisen


General Motors, ein Unternehmen aus dem Markt "Automobilhersteller", notiert aktuell (Stand 00:15 Uhr) mit 39,53 USD etwas im Plus (+0 43 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist New York Die Aussichten für General Motors haben wir anhand 8 bedeutender Kategorien analysiert


Drei von vier Unternehmen beschäftigen sich derzeit mit der Digitalisierung ihrer Arbeitsabläufe