Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Regierung gibt keine Auskunft über Honorare bei Air-Berlin-Kredit.
clock-icon13.02.2018 - 00:01:48 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Pleite der Fluggesellschaft Air Berlin hat ein erneutes Nachspiel für die die Bundesregierung

Bild: Wirtschaft, iStockphoto.com / Petrovich9 Bild: Wirtschaft, iStockphoto.com / Petrovich9

Die Regierung will nicht sagen, wie viel Honorar sie für die Prüfung des Überbrückungskredits in Höhe von 150 Millionen Euro für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin im Sommer 2017 an das britische Wirtschaftsprüfungsunternehmen "PricewaterhouseCoopers" (PwC) gezahlt hat, schreibt die "Bild" in ihrer Dienstagausgabe.


In der Antwort der Regierung auf die schriftliche Frage des Bundestagsabgeordneten Pascal Meiser (Linkspartei) heißt es dazu lediglich: "Die Höhe der Kosten können nicht veröffentlicht werden, da es sich um sensible Informationen von PwC handelt, die als Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Unternehmens schutzwürdig sind." Die Bezahlung erfolge im Rahmen eines Mandats aber "pauschal (inklusive Reisekosten) für bestimmte Leistungspakete." Das Unternehmen sei "nach einem Ausschreibungsverfahren 2017 im Rahmen eines Mandatarvertrages mit dem Bund für die Begleitung von Großbürgschaftsverfahren für Einzelengagements des Bundes für die gewerbliche Wirtschaft tätig." Das Wirtschaftsprüfungsunternehmen werde daher "auf Basis dieses Mandatarvertrages bezahlt.


Er gilt für die Begleitung aller Großbürgschaftsfälle." Linken-Politiker Meiser darf die als "vertraulich" eingestuften Verträge demnächst in der Geheimschutzstelle des Bundestages einsehen. Darüber sprechen, also die Öffentlichkeit über die Kosten informieren, darf er aber nicht. Meiser hält das Vorgehen für "hoch problematisch".


Meiser sagte "Bild": "Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, zu erfahren wieviel Steuergelder hier an PwC geflossen und damit beim vergeblichen Rettungsversuch für Air Berlin insgesamt verbrannt worden sind." Die KfW hatte das Darlehen für die Bundesregierung Mitte August 2017 zur Verfügung gestellt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Probleme nehmen ab / Nutzung agiler Methoden steigt / Technologie-Trends 2018 von Sicherheitsthemen geprägt Die Digitalisierung hat weiterhin sehr hohe Bedeutung für Unternehmen: Mehr als ein Drittel der CIOs


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Noch immer ereignen sich in der Bauwirtschaft mehr als doppelt so viele Unfälle wie im Durchschnitt der gesamten gewerblichen Wirtschaft


Berlin - Unternehmen wie H&M und C&A dürfen keine Geschäfte mit Produkten aus Gefängnis- und Zwangsarbeit machen


Berlin - rent24 hat seinen ersten Coworking Space in Frankfurt eröffnet und bietet dort, als einer der führenden europäischen Coworking und Coliving Anbieter, Startups, Freelancern und etablierten Unternehmen einen einzigartigen Blick über die Stadt


Air Berlin benötigt bei einem möglichen Prozess gegen die Golf-Airline Etihad finanzielle Hilfe


Saudi-Arabien will seinen Botschafter erst nach Berlin zurückkehren lassen, wenn die neue deutsche Regierung steht


2017 war ein Rekordjahr für Deutschlands Top-Unternehmen Wir zeigen die Spitzenreiter der deutschen Wirtschaft Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY (Ernst & Young) konnte der deutschen Wirtschaft eine hervorragende Bilanz 2017 ausstellen


Die Regierung Maduro will die Wirtschaft mit einer neuen Währung ankurbeln, dem Petro


Der steigende Konsum privater Haushalte, anhaltend gute Exportmärkte sowie vermehrte Maschinen- und Bauinvestitionen heimischer Unternehmen lassen Österreichs Wirtschaft weiter stark wachsen


Indiens Regierung legt Haushalt 2018/19 vor: Unternehmen werden bevorzugt, Bevölkerung weiter geschröpft