Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hofreiter kritisiert Koalitionsbeschluss zur Wohnpolitik.
clock-icon19.08.2019 - 14:18:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter bezweifelt die Wirksamkeit der Beschlüsse der Großen Koalition zur Wohnpolitik

Bild: Wohnhaus, über dts Nachrichtenagentur Bild: Wohnhaus, über dts Nachrichtenagentur

"Der Beschluss zu Mieten und Wohnen ist allenfalls halbgar", sagte Hofreiter der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Er verstehe nicht, warum die Koalition die Teilung der Maklerkosten als einen großen Wurf verkaufe. "Richtig wäre es, das Bestellerprinzip einzuführen - wer den Makler bestellt, der zahlt komplett." Die Verlängerung der Mietpreisbremse sei zwar überfällig, werde aber in der Form wieder kaum etwas bringen, weil sie so viele Ausnahmen habe und es so leicht sei, dagegen zu klagen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Sierra Metals Inc (TSX: SMT) (BVL: SMT) (NYSE AMERICAN: SMTS) („Sierra Metals“ oder „die Gesellschaft“) gibt bekannt, dass die Toronto Stock Exchange (die „Börse“) eine von der Gesellschaft eingereichte Mitteilung über ihre Absicht, ihr zuvor angekündigtes Aktienrückkaufprogramm (Normal Course Issuer Bid, das „NCIB“) zu ändern, akzeptiert hat, um die Anzahl der Stammaktien der Gesellschaft (die „Aktien“), die die Gesellschaft im Rahmen des NCIB zur Löschung zurückkaufen darf, von 1 500 000 Aktien bzw


Der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, hat eine verbindliche Mehrwegquote gefordert, um der Zunahme des Anteils von Einweg-Behältern an Getränkeverpackungen entgegenzuwirken


Berlin - - Last-Minute-Fristverlängerung für Unternehmen besonders teuer - Kein Plan Londons erkennbar, um No-Deal-Brexit zu verhindern - Wirtschaft muss sich auf harten Brexit einstellen Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) warnt vor den Folgen einer kurzfristigen weiteren


Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, DE0008430026