Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Blackrock-Chef verteidigt Quartalsberichte.
clock-icon21.09.2018 - 17:56:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In der Diskussion über eine mögliche Abschaffung von Quartalsberichten börsennotierter Unternehmen hat sich der Chef der Fondsgesellschaft Blackrock zu Wort gemeldet

Bild: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur Bild: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

"Für mich ist es wichtig, dass Unternehmen konsistent und transparent über ihre Geschäfte berichten", sagte Larry Fink der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). US-Präsident Donald Trump hatte vor einigen Wochen über den Kurzmitteilungsdienst mitgeteilt, dass er die Börsenaufsicht SEC beauftragt habe, ein Ende der vierteljährlichen Berichtspflicht zu prüfen und zu einem Halbjahresmodus zu wechseln.


Dies sei laut Trump der Wunsch vieler Manager. Für Blackrock-Chef Fink ist dagegen nicht die Zeitspanne der Berichterstattung schädlich, "sondern die Verpflichtung, mit der Berichterstattung Prognosen über die künftige Geschäftsentwicklung zu geben." Blackrock verwaltet Vermögen im Wert von mehr als 6 Billionen Dollar und hält Beteiligungen an Unternehmen rund um die Welt.


Fink gilt als Anhänger langfristiger Kapitalanlagen. Für deutsche Unternehmen findet Fink überwiegend lobende Worte. Viele seien "sehr gut geführt", während es bei anderen notwendig sei, auf eine langfristige Strategie hinzuwirken. Das sei auch eine Aufgabe von Aufsichtsräten und ihren Vorsitzenden.


Zur Angst vor aktivistischen Aktionären, die wie der Hedgefonds Elliot beim Industrie-Konzern Thyssen-Krupp für Wirbel gesorgt haben, sagte Fink: "Man kann sie nicht alle über einen Kamm scheren." Man bekämpfe aber solche, die nur auf eine hohe Rendite aus seien.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

An der Börse schloss die Structured Products CorTS Peco Energy Capital I-Aktie am 14 12 2018 mit dem Kurs von 29,15 USD In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Structured Products CorTS Peco Energy Capital I auf Basis von insgesamt 4 Bewertungskriterien eingeschätzt


Linken-Chef Bernd Riexinger wirbt für anhaltende Demonstrationen nach dem Vorbild der französischen \"Gelbwesten\" in Deutschland


Das Internet der Dinge (IoT), bei dem Unternehmen bisher nicht miteinander verbundene Dinge (wie Uhren, Autos, Kühlschränke, Farmen usw ) mit dem Internet verbinden, um Daten zu sammeln und manchmal Systeme zu automatisieren, sollte unser Leben verändern, indem die Grenzen zwischen der realen Welt und dem Internet fließend werden Doch das IoT hat noch nicht viele Städte in Smart Cities


An der Börse notiert Bresler & Reiner per 14 12 2018 bei 0,03 USD Diese Aktie haben wir in 4 Punkten analysiert und mit der Einschätzung "Buy", "Hold" bzw


Die Probleme der Bahn sind grundsätzlich Als Eigentümer muss die Bundesregierung Antworten finden, wohin sie mit dem Unternehmen will


Ankara behauptet, die USA würden Fetullah Gülen bald in die Türkei ausweisen


Amazon kennen Verbraucher in erster Linie als Online-Versandhaus, doch die höchsten Gewinne hat Amazon-Chef Jeff Bezos einer ganz anderen Sparte zu verdanken


Lob für Bemühungen des Bundeskanzlers auch vom ehemaligen Chef der linken Arbeitspartei Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat sich erfreut darüber gezeigt, dass sich die EU auf Betreiben des österreichischen Ratsvorsitzes auch gegen den Antizionismus positioniert hat


Der Kurs der Aktie ING Groep steht am 15 12 2018, 07:13 Uhr an der heimatlichen Börse EN Amsterdam bei 10,21 EUR


Jenoptik weist am 11 12 2018, 17:57 Uhr einen Kurs von 25,28 EUR an der Börse Xetra auf