Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Post-Chef Appel verteidigt sein Gehalt.
clock-icon22.04.2018 - 08:17:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Post-Chef Frank Appel hat Kritik an seiner Vergütung für das vergangene Jahr zurückgewiesen

Bild: Deutsche Post, über dts Nachrichtenagentur Bild: Deutsche Post, über dts Nachrichtenagentur

"Mein Gehalt wird letztlich vom Markt bestimmt", sagte Appel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Post sei ein globales Unternehmen - "und wir können unseren Vorständen in Deutschland nicht weniger bezahlen als beispielsweise unseren Managern in Amerika. Das ergibt sich schon aus dem Lohnabstandsgebot".


Appels Gehalt besteht zu zwei Dritteln aus langfristigen Komponenten. Dazu zählen die Mitarbeiter- und die Kundenzufriedenheit sowie der finanzielle Erfolg der Deutsche Post DHL Group. Vor sechs Jahren kostete eine Aktie des Unternehmens zwölf Euro, der Kurs hat sich seitdem verdreifacht. "Davon profitieren nicht nur unsere Aktionäre, sondern auch ich persönlich", so Appel.


Kritik übte der Vorstandsvorsitzende hingegen an den Löhnen der Post-Konkurrenten. "Viele unserer Wettbewerber arbeiten mit selbständigen Subunternehmern, die lediglich den Mindestlohn von 8,84 Euro zahlen. Das zieht das Lohngefüge nach unten." Besonders ärgerlich sei in dem Zusammenhang, dass ausgerechnet Behörden und öffentliche Einrichtungen ihre Post einfach nur dem billigsten Anbieter überlassen würden.


"Dabei ist es ein Nullsummenspiel: Was die Behörden da an Porto sparen, müssen sie an anderer Stelle in Form höherer Sozialausgaben wieder zahlen." Verärgert zeigte sich Appel auch über die Zusteller von Wettbewerbern. "Da fliegen Pakete teilweise einfach über den Zaun, obwohl auf dem Karton sogar `Achtung, zerbrechlich` steht." Mehr Verständnis hat er für DHL-Transporter, die den Fahrradweg verstopfen oder gleich die ganze Spur blockieren.


Man könne als Kunde nicht eine günstige und schnelle Dienstleistung verlangen, und dann als Pendler vom Zusteller erwarten, nur ideale Parkplätze zu nutzen und dafür mit jedem Paket 300 Meter zu laufen. "Von der Müllabfuhr verlangen Sie ja auch nicht, die Straße immer frei zu lassen. Da müssen Sie manchmal halt hinterherfahren.


Das könnte Sie auch interessieren:

IRW-PRESS: Goldex Resources Corporation: Goldex Proben 17,5 g/t Au über 3,8 m bei Korokoro, Mali Goldex Proben 17,5 g/t Au über 3,8 m bei Korokoro, Mali VANCOUVER, BC - Goldex Resources Corporation (TSX VENTURE: GDX; Frankfurt: WKN-A2AEDT, Ticker: G6T2) (Goldex oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse eines kürzlich abgeschlossenen Probenahmeprogramms bei seinem Korokoro-Projekt in Mali bekannt zu geben


News ReleaseGoldex Proben 17,5 g/t Au über 3,8 m bei Korokoro, Mali VANCOUVER, BC ? Goldex Resources Corporation (TSX VENTURE: GDX; Frankfurt: WKN-A2AEDT, Ticker: G6T2) (?Goldex? oder das ?Unternehmen?) freut sich, die Ergebnisse eines


Andreas Klauser wird mit 1 Juni Chef des Salzburger Kranbauers


Vom kleinen Gewerbebetrieb bis zum Konzern - Unternehmen standen in den vergangenen Monaten im Bann der neuen EU-Datenschutzregeln


Die Aktie der Deutschen Post legt seit einigen Wochen einen Abwärtstrend hin


Basel war zu laut, ich suchte Stille im Schwarzwald Und fand stattdessen alles andere The post Suchen Sie Ruhe vor dem lauten Basel? Dann gehen Sie nicht an den Titisee appeared first on TagesWoche


Weisse Hetero-Männer beklagen sich, sie seien neuerdings die Neger: Zeit, dass ihnen einer von ihnen ihr erbärmliches Mimimi um die Ohren haut The post Heul doch, Hetero – aber leise! appeared first on TagesWoche


Höheres Gehalt für Erzieherinnen und bessere Arbeitsbedingungen: Tausende Menschen sind dafür auf die Straße gegangen


Matteo Salvini, Chef der designierten italienischen Regierungspartei Lega, fühlt sich von Berlin bevormundet - er sagt „Nein, danke!“ zu Ratschlägen aus Deutschland


WOLFSBURG VW-Chef Diess stoppt die Produktion der Passat-Modelle mit dem 2 0-TDI-Motor mit DSG