Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
SPD fordert vor Wohngipfel fünfjährigen Mietenstopp.
clock-icon21.09.2018 - 01:01:40 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Vor dem "Wohngipfel" hat die SPD einen fünfjährigen Mietenstopp gefordert

Bild: Wohnhaus, über dts Nachrichtenagentur Bild: Wohnhaus, über dts Nachrichtenagentur

"In dieser Zeit sollten sie nur entsprechend der Inflation steigen", sagte der SPD-Fraktionsvize und Bauexperte Sören Bartel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Die Mieter bräuchten eine "Atempause", bis die Fördermaßnahmen für den Wohnungsbau greifen und sich die Lage entspannt.


Zu den Erwartungen an das Treffen im Kanzleramt sagte Bartol, "wir müssen eine Schippe drauflegen." Jetzt müsse der zuständige Minister Horst Seehofer "liefern". Dass er mit Staatssekretär Adler seinen einzigen Spitzenbeamten mit Sachverstand entlässt, sei "eine Fehlentscheidung" und zeige Seehofers Prioritäten.


Bartol schlug zudem vor, dass beim Verkauf von Wohnraum die Maklergebühren vom jeweiligen Besteller getragen werden - wie bereits die Praxis bei der Vermittlung von Mietwohnungen. Maklergebühren seien für jeden eine Kostenfrage, der Wohnraum erwerbe. Auf den Prüfstand will die SPD auch die Regeln zum so genannten Eigenbedarf stellen.


"Das ist ein Riesenproblem". Wenn jemand seinen Wohnraum selber oder für nahe Familienmitglieder nutzen wolle, soll das auch in Zukunft möglich sein. "Wir müssen aber den Missbrauch eindämmen. Das heißt: Die Ausnahmen auf ein Minimum reduzieren", fügte Bartol hinzu.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der ehemalige SPD-Chef Martin Schulz geht davon aus, dass der US-Präsident Donald Trump das Ziel verfolgt, den europäischen Binnenmarkt zu zerschlagen


Die SPD hat nach der UN-Klimakonferenz in Polen die Verabschiedung eines neuen Klimaschutzgesetzes angekündigt, welches die Erreichung der Klimaziele gewährleisten soll


Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) verlangt größere Anstrengungen für den Klimaschutz in Deutschland


SPD-Vize Malu Dreyer hält die SPD trotz schwacher Umfragewerte weiterhin für eine Volkspartei


SPD-Landeschef Hartmann setzt Nahles beim Kohleausstieg unter Druck, die auf den Osten Rücksicht nehmen will


Die SPD und die Linken in Teltow-Fläming haben am Sonnabend ihre Kandidaten für die Wahl zum neuen Kreistag im Jahr 2019 nominiert


Nach dem UN-Gipfel kündigt die SPD ein neues Gesetz an: Für Klimaschutz seien viel höhere Investitionen nötig


Die deutsche Wirtschaft warnt nachdrücklich vor einem Brexit ohne Vertrag


Auch SPD und Grüne im Bezirk treten nach dramatischen Fällen für besseren Schutz vor nächtlicher Kälte ein


Volkswirt John Greenwood erwartet, dass Wirtschaft und Finanzmärkte im zweiten Halbjahr 2019 in "ruhigeres Fahrwasser" kommen werden