Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX fällt zum Wochenende weiter ab - Fast alle Werte im Minus.
clock-icon09.02.2018 - 17:42:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zum Wochenausklang hat der DAX deutlich nachgelassen

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.107,48 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,25 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Entgegen dem Trend im Plus waren kurz vor Handelsschluss nur die Anteilsscheine von Infineon. Ein Euro kostete 1,2237 US-Dollar (-0,10 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.313,36 US-Dollar gezahlt (-0,39 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren:

Der DAX ist am Freitag fast unverändert in den Handel gestartet


schwacher ifo: Stimmung in Chefetagen trübt sich ein                  Von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV News Redaktion Anleger rechnen mit einer kräftigen Zinsanhebung der Fed im März und schicken den Dax deutlich ins Minus


Am Donnerstag hat der DAX nach anfänglichen Kursverlusten am Nachmittag ins Plus gedreht und schließlich doch mit einem kleinen Minus geschlossen


Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12 388 Punkten berechnet


Die Fed signalisiert eine Zinserhöhung, die Telekom enttäuscht, Autoaktien leiden unter dem Dieselskandal: Das drückt den Dax ins Minus


Am Wochenende wird es bitterkalt Bis zu minus 20 Grad werden erwartet


Liebe Leser, die erwartete Schwankungsbreite der 30 DAX-Werte wird im Volatilitätsindex – kurz VDAX – ausgedrückt


Das erste Wochenende nach Fasching hat für das Allgäu eine große Bedeutung: Fast jeder Ort veranstaltet Funkenfeuer


Auf und Ab an der Börse: Der Dax nimmt kurzzeitig Kurs auf 12 500 Punkte, bröckelt dann jedoch wieder ab


Lieber Leser, wie in der vergangenen Woche bekannt geworden, hat der größte Hedgefonds der Welt, Bridgewater Associates, kürzlich seine Short-Engagements auf die großen DAX-Werte verdoppelt