Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
DAX lässt zwei Prozent nach - Türkei schockt Anleger.
clock-icon10.08.2018 - 17:39:54 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zum Wochenausklang hat der DAX kräftig nachgelassen

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur Bild: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.424,35 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,99 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Für Sorgenfalten bei den Anlegern waren Berichte aus der Türkei verantwortlich, wonach der türkische Finanzminister ein neues Wirtschaftsmodell plant. Die türkische Lira verlor gegenüber dem Euro allein am Freitag in der Spitze 20 Prozent, später pendelte sie sich bei einem Minus von etwa 15 Prozent ein.


Das könnte Sie auch interessieren:

Angesichts der weltweiten Eskalation der Datenschutzbedrohungen kam der Cybersecurity Culture Report von ISACA und dem CMMI Institute zu dem Schluss, dass nur fünf Prozent der Beschäftigten denken, dass die Cybersicherheitskultur in ihrem Unternehmen so modern ist, wie es zum Schutz der Geschäftstätigkeit vor internen und externen Bedrohungen nötig wäre


Die kurze Einschätzung der Lage Der DAX bearbeitet die Bodenbildung der letzten Abwärtsbewegung


Eine Erfolgsgarantie gibt es an der Börse nie, aber manchmal zahlt es sich aus, wenn man die Emotionen beim Geldanlegen beiseite lässt


Gute Nachricht für Anleger der insolventen P&R-Gruppe: Bereits in zwei Jahren könnte ein erster Abschlag des Gesamtanspruchs auf die Gläubiger verteilt werden, berichtet aktuell Insolvenzverwalter Michael Jaffé


Mit 85,3 Prozent der Stimmen hat sich die Versammlung des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal  für die Buga 2029 entschieden


Hat Bayern Türkei-Star im Visier? (18 54 Uhr) Bruma denkt über Leipzig-Abschied nach (13 35 Uhr)Mourinho plant neuen Anlauf bei Rebic (10 21 Uhr)+++ 18 54 Uhr: Hat Bayern Türkei-Star im Visier? +++Für Franck Ribery und Arjen Robben wird es bei den Bayern nach dieser Saison wohl keine Zukunft mehr geben


Nach dem Kurseinbruch in der Vorwoche hat sich der Dax am Montag vorwärts bewegt


An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 15 10 2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt


Der Evros bildet die Grenze zwischen der Türkei und Griechenland


Die Schweizer Börse hat am Montag an den Abwärtstrend der Vorwoche angeknüpft und nachgegeben