Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Zwei Drittel der Start-ups haben staatliche Förderung beantragt.
clock-icon20.07.2018 - 14:47:20 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zwei Drittel der Start-ups haben eine staatliche Förderung beantragt

Bild: Glasfassade an einem Bürohaus, über dts Nachrichtenagentur Bild: Glasfassade an einem Bürohaus, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom unter mehr als 300 deutschen Start-ups. Jeder zweite Gründer (47 Prozent) hat mindestens eine Form von finanzieller staatlicher Förderung in Anspruch genommen. Vor allem bei den ersten Schritten zum Start-up bekommen Gründer staatliche Hilfe.


So haben 24 Prozent der Gründer Beratungs- und Coachingzuschüsse erhalten, 22 Prozent Material-, Sachkosten- und Personalzuschüsse sowie 21 Prozent ein Gründungsstipendium. Einen staatlichen Kredit hat jedes neunte Start-up (elf Prozent), eine staatliche Beteiligung in Form von Risikokapital hat jedes elfte Start-up (neun Prozent) in Anspruch genommen.


Ein Verzicht auf Förderung wird zumeist mit einem hohen bürokratischen Aufwand (66 Prozent) begründet. Ebenfalls beklagt wurde ein mangelhafter Überblick über die Angebote (43 Prozent) oder fehlende Zeit und fehlendes Personal, um sich zu informieren (35 Prozent). Jeder fünfte Gründer (21 Prozent) verzichtete auf eine Antragstellung, weil ihm die Erfolgsaussichten zu gering erschienen (21 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Forderung von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nach Steuerrabatten für tarifgebundene Unternehmen stößt in der Wirtschaft und beim Koalitionspartner CDU auf Widerstand


Frankfurt - Advent, Advent, ein Lichtlein brennt Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht die Krise vor der Tür? Mit vier Kerzen kommt indes schon lange nicht mehr aus, wer eine für jedes Dax-Unternehmen anzünden will, das


Im August 2017 hat das Unternehmen B A T Capital Corp – eine Tochtergesellschaft des Tabakkonzerns British American Tobacco – zwei Unternehmensanleihen mit einem Emissionsvolumen von je 2,49 Milliarden US-Dollar begeben


Lodz, Polen - Eine Heilung für die Parkinson-Krankheit, ein berührungsloses Gerät zur Diagnose von Schlafapnoe und eine Vorrichtung zur Verbesserung der Sortierung von Zellen in Suspensionen - die besten europäischen Start-ups im Gesundheitswesen gewannen beim EIT Health


Zweiter Teil der Neuausrichtung an der Spiegel TV-Spitze: Nachdem vor zwei Tagen bekannt wurde, dass der langjährige Geschäftsführer Dirk Pommer das Unternehmen zum Jahresende verlassen wird, ist nun sein Nachfolger gefunden


Zwar sehen zwei Drittel der Befragten laut der Umfrage noch Wachstumspotenzial am Markt – doch die Handelsspannungen verunsichern die Anleger trotzdem


Waldkraiburg (PM EHC) Zwei Drittel der Oberliga-Hauptrunde sind gespielt und nun beginnt das regional eingeteilte letzte Drittel für den EHC Waldkraiburg


Die Darts-Party geht wieder los - und dieses Mal sind zwei Frauen dabei: Bei der WM gehen die Russin Anastasia Dobromyslova und Lisa Ashton an den Start


Vom Start-up zum erwachsenen Unternehmen: Dieser Sprung ist dem Preisvergleichsportal Idealo gelungen


In London sind erstmals zwei Frauen am Start "Wir leben in sich verändernden Zeiten", sagt der Promotor