Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schulen stellen so viele fachfremde Lehrer ein wie nie zuvor.
clock-icon08.09.2017 - 06:56:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Angesichts des Lehrermangels stellen die Schulen in Deutschland immer mehr Quereinsteiger als Lehrer ein

Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur

Wie das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf die Zahlen der Kultusminister der Länder berichtet, treten im Schuljahr 2017/18 insgesamt 3.224 neue Lehrer ihren Dienst an, die keine klassische Lehrerausbildung mit einem Pädagogikstudium absolviert haben. Das sind 6,7 Prozent mehr als im Vorjahr und so viele wie nie zuvor, wie aus Zahlen der Kultusministerkonferenz (KMK) hervorgeht.


Insgesamt wurden zum neuen Schuljahr bundesweit 16.477 neue Lehrer eingestellt. Damit ist jeder fünfte neu eingestellte Lehrer ein Quereinsteiger. Die KMK-Vorsitzende Susanne Eisenmann (CDU) begrüßte die Entwicklung. Die Quereinsteiger würden "wertvolle Erfahrungen aus dem Beruf" weitergeben, sagte Eisenmann gegenüber Focus.


Sie seien keine "Lückenbüßer". Dagegen kritisierte der Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, die Entwicklung, weil dadurch die "Qualität von Schule" gefährdet werde. Ein paar berufsbegleitende Kurse seien noch keine Lehrerausbildung, sagte Meidinger gegenüber Focus.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für Neuwahlen, falls die Verhandlungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition scheitern sollten


Hamburg - Bei der ZEIT KONFERENZ Hochschule & Bildung "Wie politisch ist die Wissenschaft?" hat der Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, Prof


Düsseldorf - Im Falle einer Jamaika-Koalition wollen Union, FDP und Grüne die Investitionen in Bildung massiv erhöhen


HDP-RP: Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft der Polizei Herbsttagung 2017 der Konferenz der Hochschulen und Fachbereiche Polizei tagte in Trier


Bei vier Salzburger Schulen werden Scherengitter aufgestellt, um den Autoverkehr bis zum Schuleingang zu unterbinden


Welche Erwartungen verbinden Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung einerseits, die Vertreter von Politik und Verwaltung, die gesetzlichen Krankenkassen, Rentenversicherer sowie die Partner im Bereich von Wirtschaft und Wissenschaft andererseits mit der Selbsthilfe heute und morgen? Wird Selbsthilfe überflüssig, wenn wir Inklusion gestalten, umfassende Teilhabe und Gleichstellung in allen gesellschaftlichen Bereichen realisieren? Diesen Fragen soll der Fachtag der


Zwei Aargauer Lehrer sind heute Donnerstag vom Bezirksgericht Laufenburg AG freigesprochen worden


Drei Jungen wurden ins Krankenhaus eingeliefert Immer wieder sind Schulen in Hamburg von Reizgas-Attacken betroffen


Sie haben seltener einen Schulabschluss oder einen Job und sind häufiger von Armut bedroht: Menschen mit ausländischen Wurzeln werden in der Bildung und auf dem Arbeitsmarkt weiterhin benachteiligt


Berlin Vor dem Finale der Sondierungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition in Deutschland hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Kompromissbereitschaft von den beteiligten Parteien CDU, CSU, FDP und Grünen gefordert