Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bayerns Kultusminister begrüßt Einigung bei Bildungspolitik.
clock-icon02.02.2018 - 18:58:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bayern Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) sieht in der Einigung von Union und SPD in der Bildungspolitik keine Aufweichung des Kooperationsverbots und begrüßt den Kompromiss

Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stühle im Flur einer Schule, über dts Nachrichtenagentur

"Die Gestaltungsfreiheit der Länder bleibt unangetastet", sagte der CSU-Politiker der "Welt". Das Kooperationsverbot verhindert, dass der Bund in die Kulturhoheit und Bildungspolitik der Länder eingreift. In der schwarz-roten Vereinbarung zu Bildung und Forschung in den Koalitionsverhandlungen von CDU, CSU und SPD wird allerdings festgehalten, dass der Bund in Zukunft stärker bei den Schulen Geld zuschießen darf.


Dazu wird eine Grundgesetzänderung notwendig. Dies sei "eine Vereinbarung für Unterstützungsmöglichkeiten des Bundes bei der Infrastruktur. Das ist sehr gut so", sagte Spaenle. "Genauso präzise ist aber auch geregelt, dass die Kompetenz für schulische Bildung bei den Ländern liegt und dort auch bleibt." Aus Sicht der CSU habe es nie ein Kooperationsverbot gegeben.


"Ich habe diesen Begriff nie verstanden. Ich kann nicht aufweichen, was es nicht gibt. Es gibt einen kooperativen Föderalismus mit klaren Regelungen." Der bayerische Schulminister wertete das Verhandlungsergebnis als einen Unionserfolg: "Die SPD hat den aus ihrer Sicht legitimen Versuch unternommen, eine Mitwirkungskompetenz des Bundes auch in Fragen der schulischen Bildung etwa beim Lehrpersonal zu erreichen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mainz - "Report Mainz" bringt am Dienstag, 27 Februar 2018, um 21:45 Uhr im Ersten voraussichtlich folgende Beiträge: - Handwerker-Notstand - Die Schattenseiten des Baubooms für Häuslebauer und Kommunen - Unabhängige Dieselforschung? Wie die Automobilindustrie die Wissenschaft steuert - Fachkräftemangel in Deutschland -


(329) Herrmann startet 'Anzeigenerstattung online' (23 02 2018 PM 52b/2018) Bayerns Innenminister Joachim Herrmann startet "Anzeigeerstattung Online" bei der Bayerischen Polizei


(324) Bayerns Innenminister Joachim Herrmann startet "Anzeigeerstattung Online" bei der Bayerischen Polizei (19 02 2018 PM 52/2018) - hier: Erinnerung an die Einladung


Der ehemalige Sänger und Kopf der Band Talking Heads, David Byrne, hat sich als junger Mann nur ganz knapp für die Musikerlaufbahn entschieden: \"Als ich jung war, habe ich mich vor allem für Wissenschaft und Technik interessiert\", sagte Byrne dem \"Zeitmagazin\"


Es hätte ein Durchatmen für Hunderttausende Menschen sein können - doch im UN-Sicherheitsrat finden die Mitglieder keine Einigung


Eine Waffenruhe für Syrien kommt nicht zustande Trotz mehr als 400 Toten in sechs Tagen blockiert Russland, wichtigster Verbündeter des syrischen Machthabers Assad, eine Einigung im Uno-Sicherheitsrat


In manchen Teilen Bayerns entfiel am Donnerstag wegen Streiks die Zustellung der Post


In der CDU war nach der GroKo-Einigung das Gejammer über den Verlust des Finanzministeriums groß


Gütliche Einigung – Der Richter hielt der Klägerin vor, Blödsinn gemacht zu haben


Wegen der Bildung illegaler Kartelle hat die EU-Kommission Millionenstrafen gegen die deutschen Autozulieferer Bosch und Continental verhängt