Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Schmidt kritisiert mangelhafte Lehrerausbildung in Ernährungsfragen.
clock-icon19.06.2017 - 21:35:58 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) kritisiert eine mangelhafte Ausbildung der Lehrer in Ernährungsfragen

Bild: Bratwurst mit Kartoffelbrei und Kohlrabi, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bratwurst mit Kartoffelbrei und Kohlrabi, über dts Nachrichtenagentur

"Es gibt nur in sechs Bundesländern Lehrstühle, die sich mit der Ernährungswissenschaft beschäftigen", sagte Schmidt dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). "Die Ausbildung der Lehrer ist aber Voraussetzung für eine gute Ernährungsbildung", kritisierte der CSU-Politiker. Die Grundlagen guter Ernährung würden im Kindesalter gelegt, meint Schmidt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für Neuwahlen, falls die Verhandlungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition scheitern sollten


Hamburg - Bei der ZEIT KONFERENZ Hochschule & Bildung "Wie politisch ist die Wissenschaft?" hat der Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, Prof


Düsseldorf - Im Falle einer Jamaika-Koalition wollen Union, FDP und Grüne die Investitionen in Bildung massiv erhöhen


HDP-RP: Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft der Polizei Herbsttagung 2017 der Konferenz der Hochschulen und Fachbereiche Polizei tagte in Trier


Welche Erwartungen verbinden Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung einerseits, die Vertreter von Politik und Verwaltung, die gesetzlichen Krankenkassen, Rentenversicherer sowie die Partner im Bereich von Wirtschaft und Wissenschaft andererseits mit der Selbsthilfe heute und morgen? Wird Selbsthilfe überflüssig, wenn wir Inklusion gestalten, umfassende Teilhabe und Gleichstellung in allen gesellschaftlichen Bereichen realisieren? Diesen Fragen soll der Fachtag der


Sie haben seltener einen Schulabschluss oder einen Job und sind häufiger von Armut bedroht: Menschen mit ausländischen Wurzeln werden in der Bildung und auf dem Arbeitsmarkt weiterhin benachteiligt


Berlin Vor dem Finale der Sondierungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition in Deutschland hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Kompromissbereitschaft von den beteiligten Parteien CDU, CSU, FDP und Grünen gefordert


Hiltrud Gauf und Christiane Gerda Schmidt zeigen ihre Werke


Politische Bildung ist ein hohes Gut, denn demokratische Teilhabe setzt Wissen um demokratische Prozesse voraus


Alle sind sich einig: Bildung und politische Bildung sind essenziell für den Fortbestand der Demokratie in Deutschland