Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Merkel: Unterrichtsausfall ist drängendstes Problem von Kindern.
clock-icon20.09.2017 - 13:07:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält die hohe Zahl an ausfallenden Unterrichtsstunden für das größte Problem von Kindern

Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur

"Es sollte weniger Unterrichtsausfall geben", sagte Merkel der "Zeit" auf die Frage, was sich für Heranwachsende in Deutschland am dringendsten verändern müsste. "Außerdem ist es wichtig, dass alle Schulen bald mit modernen digitalen Lehrmitteln ausgestattet sind und wenigstens Grundzüge des Programmierens vermitteln", so die Kanzlerin weiter.


Von den Kindern selbst wünscht sich Merkel, dass sie, wann immer möglich, Zeit in der Natur verbringen. Ihr Herausforderer Martin Schulz (SPD) plädiert dafür, dass alle Kinder die gleichen Bildungschancen bekommen sollten, "egal aus welchem Stadtteil und welcher Familie sie kommen und wie viel die Eltern verdienen".


Und weiter: "Wenn Kinder miteinander spielen, interessiert es sie herzlich wenig, welche Hautfarbe der andere hat oder wo er herkommt", sagte Schulz der "Zeit". Die Spitzenkandidatin der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, wünscht sich, "Kinder sollten öfter mal offline sein". Für Wagenknecht sei ein Nachteil der heutigen digitalen Welt, dass Kinder sich weniger mit sich selbst und mit Freunden beschäftigen würden.


Der grüne Spitzenkandidat Cem Özdemir drängt auf mehr Engagement von Kindern gegen Cybermobbing. "Im Internet ist es manchmal echt fies, wie sich manche Leute benehmen. Lasst sie damit nicht durchkommen!", fordert Özdemir der "Zeit". Die "Zeit" hatte alle vier Spitzenkandidaten zu den aus ihrer Sicht drängendsten Problemen von Kindern befragt.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Verpflichtet Arsenal neben Henrikh Mkhitaryan auch Pierre-Emerick Aubameyang? Trainer Arsene Wenger äußerte sich zum Dortmunder noch zurückhaltend - hätte aber kein Problem mit dessen Charakter


Beim Pressegespräch am Mittwoch hat Angela Merkel (63) den Altersunterschied zu ihrem Amtskollegen aus Wien noch gekonnt heruntergespielt


Die Sondierungen haben offenbar nicht nur SPD-Chef Martin Schulz sondern auch Bundeskanzlerin Angela Merkel zugesetzt


Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) hat sich angesichts der für Donnerstag geplanten Antisemitismusdebatte dagegen gewandt, das Problem allein den Zuwanderern zuzuschieben


Je nach Bildung, Sprachkenntnissen und anderen Voraussetzungen haben Flüchtlinge ganz unterschiedliche Jobaussichten in verschiedenen Regionen eines Landes


Antisemitismus wird wieder zu einem wachsenden Problem in Deutschland


Angela Merkel spricht die Sprache der politischen Mitte Und wo bleibt das Konservative in der CDU? Nur Jens Spahn hat einen interessanten Ansatz


In China will ein Konzern seine neueste Automarke "Trumpchi" nennen, was bei einer geplanten Expansion in die USA zum Problem werden könnte: Der Name erinnert doch zu sehr an Donald Trump


Nintendo hat eine Erweiterung für seine Switch-Konsole vorgestellt: Labo verbindet die analoge mit der digitalen Welt und soll Kindern Technik beibringen


Liam Gallagher kann seinen Kindern nicht wirklich verbieten, Drogen zu nehmen