Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Merkel zieht vier Monate nach Regierungsbildung positive Bilanz.
clock-icon20.07.2018 - 11:46:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vier Monate nach der Regierungsbildung eine positive Bilanz gezogen

Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur Bild: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

"Es liegen ereignisreiche und arbeitsreiche Monate hinter uns", sagte Merkel am Freitag bei ihrer traditionellen Sommerpressekonferenz in Berlin. Dabei seien Entscheidungen getroffen worden, "die ganz konkrete Verbesserungen der Lebenssituationen der Menschen in unserem Land mit sich bringen", so die Kanzlerin.


"Wir werden uns daran messen lassen, wie weite wir vorangekommen sind und wo wir spürbare Veränderungen auch vorgenommen haben." Unter anderem sei das Kabinett mit dem Baukindergeld, der Verbesserung der angespannten Kita-Situation sowie dem Kampf gegen Altersarmut bereits zentralen Themen angegangen.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizeiliche Bilanz des Schwedenfestes


(UL) Ulm - Nach Pokalspiel: Polizei zieht Bilanz / Nach dem Pokalspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen die Eintracht Frankfurt zieht die Polizei eine positive Bilanz


(1226) Demonstrationsgeschehen in der Nürnberger Innenstadt am 18 08 2018 - Bilanz des polizeilichen Einsatzes


Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Samstagabend Russlands Präsidenten Wladimir Putin auf Schloss Meseberg bei Berlin empfangen


Knapp 30 Sonnenscheinstunden mehr als im Schnitt Im Spitzenfeld wärmster Juli-Monate


Suse unterstützt Opensuse Leap 42 3 mit Wartungs- und Sicherheitsupdates über die üblichen 18 Monate hinaus


Bereits viele Monate vor seiner fürchterlichen Tat an der siebenjährigen Hadishat berichtete Robert K


Paukenschlag im Kidnapping-Krimi um Klein Sebastian in Südamerika! Wie berichtet, wurde der 18 Monate alte Bub in Kolumbien entführt und nach Ecuador verschleppt


Wetterrückblick: Knapp 30 Sonnenscheinstunden mehr als im Schnitt / Im Spitzenfeld wärmster Juli-Monate


Die Zukunft von Coach Vladimir Petkovic ist ungewiss Aber die letzten Monate haben gezeigt: Es braucht grundsätzliche Veränderungen und eine Professionalisierung mit neuen Köpfen in der Verbandsspitze