Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wirtschaftsministerium schlägt Gutscheine für schnelles Internet vor.
clock-icon22.09.2017 - 08:12:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Das SPD-geführte Bundeswirtschaftsministerium hat die Einführung von staatlichen Gutscheinen für kleine Unternehmen, Schulen oder Arztpraxen für einen schnellen Breitbandnetzanschluss vorgeschlagen

Bild: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur

Die Gutscheine sind Teil eines Sieben-Punkte-Plans, mit dem das Ministerium den Breitbandausbau zwischen 2018 und 2025 ankurbeln will, berichtet die "Rheinische Post" (Freitagsausgabe). Demnach sollen kleine und mittlere Unternehmen sowie Schulen oder Arztpraxen "Digital-Voucher" beziehungsweise Gutscheine für den schnellen Netzanschluss erhalten können.


"Getestet werden sollte ein auf zwei Jahre befristeter Kostendeckungsbeitrag von circa 200 Euro monatlich für einen Gigabitanschluss", heißt es in dem Papier. Insgesamt gehe es um 5.000 Euro staatliche Förderung. Eine neue "Digitalagentur" des Bundes solle die Förderung des Gigabitnetzausbaus verwalten.


Für dünner besiedelte Gebiete solle es ein "rund erneuertes Förderprogramm für Gigabitnetze" geben. "Das muss in der nächsten Legislaturperiode eine der zentralen Prioritäten für Deutschland sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben", sagte Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD).dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Menschen ohne Internet oder Smartphone, vor allem ältere, sind zunehmend abgehängt


EU-weit nützen 47 Prozent der Unternehmen soziale Medien Österreich liegt mit 53 Prozent über dem EU-Durchschnitt auf Rang elf


42 Prozent aller deutschen Unternehmen mit Zugang zum Internet und mindestens zehn Beschäftigten haben im Jahr 2017 über einen schnellen Internetanschluss verfügt


SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Mahnung von CSU-Chef Horst Seehofer zurückgewiesen, wonach sich zur Bildung einer Regierung jetzt alle zusammenreißen müssten


Um etwas gegen die Verschwendung von Nahrungsmitteln zu unternehmen, verkauft dieser Supermarkt nur abgelaufene Lebensmittel


Bosch hat seinen Campus fürs Internet der Dinge in Berlin eröffnet


1966 ging das Medizintechnik-Unternehmen Siemens-Reinigerwerke in der Siemens AG auf


Kleine Unternehmen aus aller Welt verbuchen steigende Aktienkurse, bloß weil sie plötzlich lautstark in Bitcoin und Blockchain machen


Die Spuren, die wir im Internet hinterlassen, verrieten den Algorithmen unsere geheimsten Wünsche, heisst es, und entsprechend gezielt würden wir mit Werbung eingedeckt


Herschbach/Montabaur Zu einem Internet-Hit hat sich die Aktion zweier Jungs aus dem Westerwald gemausert