Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Regierungsbildung in Italien vorerst gescheitert.
clock-icon27.05.2018 - 20:27:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der designierte italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat seine Bemühungen zur Bildung einer Regierung aufgegeben

Bild: Blick über Rom, über dts Nachrichtenagentur Bild: Blick über Rom, über dts Nachrichtenagentur

Der Juraprofessor habe seinen Auftrag zur Regierungsbildung zurückgegeben, teilte der Präsidentenpalast am Sonntagabend in Rom mit. Italiens Präsident Sergio Mattarella hatte den Juristen erst am Mittwoch auf Vorschlag der EU-kritischen Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtsgerichteten Lega mit der Regierungsbildung beauftragt.


Medienberichten zufolge legte Mattarella allerdings sein Veto gegen die Ernennung des Euroskeptikers Paolo Savona zum Wirtschaftsminister ein, was Conte dazu veranlasst haben soll, den Regierungsauftrag zurückzugeben. Lega-Chef Matteo Salvini hatte zuletzt auf Savona als Wirtschaftsminister beharrt.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

  Während Bundesanleihen wegen der Unsicherheiten um Italien wieder gefragt sind und die Zinsen fallen, steigen US-Renditen immer weiter


Im Zuge der Krise in Italien und steigender Refinanzierungskosten fordern die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) bei einzelnen Instituten mehr Informationen ein Wie mehrere Insider der „WirtschaftsWoche“ berichten, müssen einzelne Banken seit September wöchentlich eine Übersicht ihrer Liquiditätsbestände an die Frankfurter Kontrolleure schicken


München - Brexit, Italien und morgen Deutschland? - Politische Themen halten Europas Finanzmärkte auf Trapp, so Merck Finck Privatbankiers im aktuellen "Wochenausblick" Da nach der Bayern-Wahl die Umfragen für die hessische Landtagswahl am 28


Eine Krise Italiens wäre eine "Implosion" und hätte schwerwiegende Folgen für das Bankensystem des Landes, sagte Jeroen Dijsselbloem, ehemaliger Chef der Eurogruppe, gegenüber "CNBC" am Freitag Jeroen Dijsselbloem, sagte am Freitag, dass wenn Italien in einen Krisenmodus übergehen würde, dann wäre es eine "Implosion", da die Wirtschaft des Landes so


Trotz zunehmender Kritik will Italien neue Schulden machen


Wird Italien nach Griechenland der nächste große Krisenfall in der Eurozone? Nach der Vorlage der umstrittenen Pläne zur Neuverschuldung erhöht die Politik Roms die Nervosität auf dem ganzen Kontinent


Rom/Berlin (Reuters) - Italien gerät nach einer Herabstufung seiner Bonität noch mehr unter Druck


Italien gerät durch die Bonitätsherabstufung durch die Rating-Agentur Moody‘s weiter unter Druck


HINTERTUX - Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia aus Italien verpasst nach einem Bruch des rechten Knöchels


Verfassungsschutz soll "Schmuckkasterl" werden – Innenminister hofft auf Doppelpass-Konsens mit Italien