Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Ein Billigflieger als böser Brexit-Bote. Der Schaden aber ist größer als der Nutzen.
clock-icon17.07.2017 - 03:56:52 Uhr | salzburg.com

Der EU-Austritt Groß- britanniens kurbelt wohl Betriebsansiedlungen wie die von Easyjet in Österreich an

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Europäische Kommission will EU-weit stärker gegen ungleiche Bedingungen für Männer und Frauen in Gesellschaft und Arbeitsleben vorgehen


Auch der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, berichtet, als Kind Opfer sexueller Misshandlung gewesen zu sein


EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) erhöht angesichts der stockenden Brexit-Verhandlungen den Druck auf die britische Regierung


Es könnte derzet sicher besser laufen für Theresa May: 40 konservative Abgeordnete haben ihr das Mißtrauen ausgesprochen, die Brexit-Verhandlungen kommen nicht voran, sodass die Zeit immer knapper und ein unregulierter Austritt der Briten aus der EU immer wahrscheinlicher wird – und nun droht noch Ärger von ganz anderer Seite: der britische Baukonzern Carillion, ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 5,6 Milliarden Pfund


Auf seinem Twitter-Account fragt sich der (polnische) EU-Ratspräsident, ob hinter der EU-skeptischen Politik Polens und ihrem Zwist mit der Ukraine ein "Kreml-Plan" steckt


Laut dem britischen Finanzminister Hammond steht ein Wendepunkt in den zähen Verhandlungen zum EU-Austritt Großbritanniens bevor


Birkenfeld Keine Diskussion, keine Fragen und am Ende beider Tagesordnungspunkte jeweils einstimmige Beschlüsse: Der Birkenfelder VG-Rat hat in seiner jüngsten Sitzung den Entwurf für den neuen Flächennutzungsplan (FNP) gebilligt und sein Einverständnis gegeben, dass die mit dem EU-Energieprojekt „Logic“ verbundenen Kosten als durchlaufender Posten in den Haushaltsplan 2018 aufgenommen werden


Die EU-Taskforce, die einen Plan für den Ausstieg Großbritanniens aus der EU ohne Folgeabkommen erarbeiten soll, hat einem Zeitungsbericht zufolge europäische Beamten über ihre Schlussfolgerungen unterrichtet


Kühlschränke und Gasflaschen sollen zweckentfremdet worden sein: Vertreter der EU in Kabul sollen sie genutzt haben, um Bier, Wein und Hochprozentiges darin zu verstecken - und dann zu verkaufen


Ein Kühlschrank voller Drinks, auffällig hohe Bestellungen: Die EU geht dem Verdacht nach, dass von ihrer Kabuler Vertretung aus Alkohol geschmuggelt wurde