Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kurz begrüßt Fortschritte bei der Regierungsbildung in Deutschland.
clock-icon07.02.2018 - 15:41:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Österreichische Bundeskanzler, Sebastian Kurz, hat die Fortschritte bei der Bildung einer Großen Koalition in Deutschland begrüßt

Bild: Sebastian Kurz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Sebastian Kurz, über dts Nachrichtenagentur

"Deutschland ist ein wichtiger Nachbar und Partner in der EU. Es ist gut für Deutschland, Österreich und die EU, dass nun die Bildung einer neuen deutschen Regierung gelungen ist", schrieb Kurz am Mittwoch auf Twitter. "Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Bundeskanzlerin Angela Merkel." Nun gehe es darum, gemeinsam in der EU an einem Strang zu ziehen, vor allem beim Schutz der EU-Außengrenzen oder auch bei den Verhandlungen zum neuen mehrjährigen Finanzrahmen, so Kurz.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) fürchtet Rückschritte für Frauenrechte in Deutschland im Zuge der Einwanderung


Fußball-Nationaltorhüter Jörg Siebenhandl hat am Sonntag kurz vor Saisonschluss in der Bundesliga sein Unverständnis über den Wechsel seines bisherigen Sturm-Graz-Kollegen James Jeggo zur Wiener Austria zum Ausdruck gebracht


Berlin - Verkehrsclub VCD und Initiative Clevere Städte rufen für die kommende Woche zu Aktionen in ganz Deutschland auf, um die Gefahr durch Falschparker sichtbar zu machen und das Bewusstsein bei Autofahrern zu schärfen


Zum 2 Mai hatte Deutschland einen Kredit über 924 Milliarden Euro im sogenannten Target2-System Zum selben Zeitpunkt wies Portugal ein Defizit von 83 Milliarden Euro auf, während Spanien ein Defizit von 381 Milliarden Euro und Italien ein Defizit von 443 Milliarden Euro aufwies Ich weiß, dass ich hier an ein gemischtes Publikum schreibe


Als Folge der Bamf-Affäre um massenhaft zu Unrecht erteilte Asylbescheide in Bremen will Horst Seehofer das Asylsystem in Deutschland komplett umkrempeln Bundesinnenminister Horst Seehofer eine komplette Neuordnung des Asylsystems in Deutschland gefordert


Die Regierungsbildung ist gescheitert Der designierte italienische Regierungschef Giuseppe Conte wird das Amt des Ministerpräsidenten nicht antreten


Erneut turbulente Szenen in einer Asylunterkunft in Deutschland: Eine zunächst überschaubare Auseinandersetzung unter Flüchtlingen eskalierte am Wochenende in einer Dresdner Erstaufnahmeeinrichtung


Aar Immer wieder schieben sich Quellwolken vor die Sonne, so heiß wie angedroht wurde es am Sonntag nicht – kurz: Es war ideales Radfahrwetter am Aktionstag Fahr zur Aar


Im Machtkampf mit dem Staatspräsidenten haben die populistischen Wahlsieger die Regierungsbildung platzen lassen


Die volle Blüte der Titanwurz im Botanischen Garten der Uni Bayreuth steht kurz bevor: Knapp zwei Meter ist die Pflanze bereits hoch