Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Karliczek: Bafög nur für wirklich Hilfsbedürftige.
clock-icon09.02.2019 - 10:22:16 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Ausbildungsförderung Bafög sollten diejenigen Studierenden bekommen, die "wirklich Hilfe benötigen"

Bild: Anja Karliczek, über dts Nachrichtenagentur Bild: Anja Karliczek, über dts Nachrichtenagentur

Bei allen anderen liege die Verantwortung bei den Eltern. Das sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) dem "Spiegel". Mit der geplanten Novelle des Bafög, die nach Angaben des Ministeriums ab diesem Herbst in Kraft treten soll, wolle sie "die Mitte der Gesellschaft wieder erreichen", sagte Karliczek weiter.


Zuletzt war der Anteil der geförderten Studierenden immer weiter zurückgegangen. Für Mietausgaben sind im Bafög künftig 325 Euro statt der bisherigen 250 Euro monatlich vorgesehen. "Man muss ja nicht in die teuersten Städte gehen", so Karliczek. "Unsere Hochschullandschaft ist in der Breite sehr gut aufgestellt, wir haben auch hervorragende Standorte in Gegenden, in denen Wohnen nicht so teuer ist."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich für ein offizielles Gütesiegel für Produkte mit künstlicher Intelligenz (KI) ausgesprochen


Hamburg - Von Bildung profitieren alle: Sie stärkt fürs Leben und befähigt zur Meinungsbildung


Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur von Schleswig-Holstein, Karin Prien (CDU), hat sich kritisch gegenüber der Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geäußert, künftig kein Gemälde des Malers Emil Nolde in ihrem Amtszimmer im Bundeskanzleramt aufzuhängen


Erneut gibt es Kritik an den Plänen von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU), für berufliche Abschlüsse drei neue Bezeichnungen einzuführen