Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
CDU will Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder.
clock-icon26.06.2017 - 14:05:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer selbst genutzten Immobilie einmalig von der Grunderwerbssteuer befreien

Bild: Spielendes Kind, über dts Nachrichtenagentur Bild: Spielendes Kind, über dts Nachrichtenagentur

Das sieht nach einem Bericht der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag) der Entwurf für CDU-Wahlprogramm vor. Außerdem sollen Handwerker das sogenannte Meister-Bafög nicht mehr zurückzahlen müssen, wenn sie ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Wie die Zeitungen weiter berichten, ist die Befreiung von der Grunderwerbssteuer noch umstritten, denn sie ist eine Steuer der Länder, nicht des Bundes.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der scheidende Alterspräsident des Deutschen Bundestages, Heinz Riesenhuber (CDU), hat die unausgewogene Zusammensetzung des Parlaments kritisiert


Im Wahlkampfendspurt kann SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz laut einer Emnid-Umfrage im direkten Vergleich mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufholen


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) betet nicht für ihren Sieg bei der Bundestagswahl am Sonntag


München - Moderation: Frank Plasberg Die Entscheidung und viele Fragen - wie wird die Wahl unser Land verändern? Die Gäste: Peter Altmaier (CDU, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben) Katarina Barley (SPD, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) Nikolaus Brender


Bildung war ein Wahlkampfschlager, die Parteien überboten einander


Hamm/Soest/Lüdenscheid - Deutschland wählt den 19 Bundestag! Heute sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre Erst- und Zweitstimme abzugeben und so zu entscheiden, ob Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) oder Herausforderer Martin Schulz (SPD) künftig Bundeskanzlerin bzw


von Andreas Schölzel, Gastautor von ?uro am Sonntag Ein Parteislogan verkündet derzeit "Bildung darf nichts kosten


Wahlkreis 16 in Mecklenburg Vorpommern ist hart umkämpft Enrico Komning, AfD, und Philipp Amthor, CDU, treten beide als "Law-and-Order"-Politiker auf - und könnten doch unterschiedlicher kaum sein


Im Wahlkreis 201, der die Landkreise Bad Kreuznach und Birkenfeld umfasst, geht es am Sonntag zur Sache: Die große Bundestagswahl  2017 mit dem Kampf ums Direktmandat zwischen Antje Lezius (CDU) und Joe Weingarten (SPD) steht im Zentrum des Interesses bei den Bürgern


Schwarzfahren in Bus und Bahn ist eine Straftat Der NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) will das ändern