Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hochschulen gegen Karliczek-Vorschlag zu Fortbildungsabschlüssen.
clock-icon18.11.2018 - 00:07:12 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die von Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) geplante Einführung der Fortbildungsabschlüsse "Berufsspezialist", "Berufsbachelor" und "Berufsmaster" im Berufsbildungsgesetz, wird von den Hochschulen abgelehnt

Bild: Anja Karliczek, über dts Nachrichtenagentur Bild: Anja Karliczek, über dts Nachrichtenagentur

"Wir halten diesen Vorschlag für verfehlt", sagte Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), der "Welt am Sonntag". "Ich habe die Ministerin bereits dringend gebeten, von einer entsprechenden Novellierung Abstand zu nehmen", so Alt weiter. Abschlussbezeichnungen müssten "transparent und eindeutig" sein und dürften nicht zu Verwechslungen führen.


So müsse etwa bei der Berufsorientierung, in Stellenausschreibungen oder bei der Personalsuche von Unternehmen klar sein, was gemeint sei. Die Bezeichnungen "Berufsbachelor" und "Berufsmaster", die an Hochschulabschlüsse erinnern, erreichen aus seiner Sicht das Gegenteil: "Völlig unterschiedliche Kompetenzen werden mit fast identischen Bezeichnungen belegt." Es sei ein Kurzschluss zu glauben, dass man mit ähnlichen Bezeichnungen die Gleichwertigkeit von beruflicher Bildung und Hochschulbildung deutlich machen könne.


"Wenn man diese Gleichwertigkeit ernst nimmt - und das tue ich - sollten beide Bereiche selbstbewusst ihre unterschiedlichen Profile präsentieren und sie sollten auch in den Bezeichnungen ihren Ausdruck finden", sagte der Vorsitzende der Hochschulrektoren. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hatte sich zuvor für die neuen Bezeichnungen ausgesprochen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vorschlag der SPD, dass Geringverdiener, die mindestens 35 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben, ohne Bedürftigkeitsprüfung eine Grundrente erhalten sollen, geht für die Mehrheit der Deutschen (67 Prozent) in die richtige Richtung


Berlin - Der Kinderzuschlag wird erhöht und die Leistungen für Bildung und Teilhabe verbessert Am heutigen Donnerstag hat der Deutsche Bundestag in 1


Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Peter-André Alt, hebt die Bedeutung der Wissenschaft als Brückenbauerin für einen gemeinsamen europäischen Wissenschaftsraum hervor


Der Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), im Grundgesetz eine Sozialabgabengrenze von 40 Prozent einzuführen, stößt auf große Zustimmung der Wirtschaft


Welche Rolle soll der Islam an Schulen und Hochschulen spielen? Die CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung erwägt eine Migrantenquote, ein Islamwissenschaftler spricht sich für ein Nikab-Verbot in Lehrveranstaltungen aus


Der Vorschlag von FBI-Sonderermittler Mueller für Paul Manaforts Strafe hat es in sich: Danach könnte Trumps Ex-Wahlkampfmanager den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen - und muss mit einer hohen Geldstrafe rechnen


US-Präsident verkündet angeblichen Vorschlag von Abe, sagt aber auch: "Ich werde ihn wahrscheinlich nie bekommen "


Wohnen, Bauen, Abriss-Debatten, Verkehr und Bildung Alle großen Potsdam-Themen kamen diese Woche auf den Tisch


Der Vorschlag der SPD, die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I zu verlängern, stößt bei der Bundesagentur für Arbeit auf wenig Begeisterung


Der Wirkstoff Darolutamide kann laut einer Studie die Zeit bis zur Bildung von Fernmetastasen hinausgeschoben werden