Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Studie belegt ungerechte Notenvergabe im Jura-Staatsexamen.
clock-icon25.04.2018 - 13:56:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Frauen und Migranten haben es in den mündlichen Abschlussprüfungen für das Jura-Staatsexamen schwerer als deutschstämmige Männer

Bild: Ausgaben des BGB in einer Bibliothek, über dts Nachrichtenagentur Bild: Ausgaben des BGB in einer Bibliothek, über dts Nachrichtenagentur

Das zeigt eine Auswertung von 18.000 Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen, über welche die Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet. Sie stammt von dem Psychologen Andreas Glöckner (Fernuniversität Hagen), dem Juristen Emanuel V. Towfigh (EBS Law School Wiesbaden) und dem Ökonomen Christian Traxler (Hertie School of Governance).


Die Abschlussnote in Jura setzt sich aus schriftlichen und mündlichen Noten zusammen. Während die schriftlichen Examen anonymisiert korrigiert werden, kennen die Kommissionsmitglieder der nachfolgenden mündlichen Prüfung die Ergebnisse der schriftlichen Examen. Für die Studie haben die Autoren nun Kandidatinnen und Kandidaten mit identischen schriftlichen Prüfungsergebnissen verglichen.


"Mit hoher Wahrscheinlichkeit schnitten Frauen und Prüflinge mit Migrationshintergrund bei der abschließenden mündlichen Prüfung schlechter ab", sagte Towfigh der Zeitung. "Die Kommission entscheidet also gleichsam, dass sie Männer häufiger für Prädikatsjuristen hält als Frauen." Die Daten zeigten zudem, dass Frauen nicht schlechter abschnitten, sobald eine einzige Frau mit in der Kommission sitze.


Man könne den Prüfungsämtern, die die Kommissionen zusammensetzten, daher "nur empfehlen: besser in jeder Kommission eine Frau als in jeder zweiten zwei", so Towfigh. Noch besser sei es allerdings, wenn die Kommissionsmitglieder der mündlichen Prüfung die Noten der schriftlichen Examina nicht kennten.


Das könnte Sie auch interessieren:

Brüssel - Candriam legt heute eine Studie zur Bedeutung von Metallen und Erzmineralen für die Energiewende vor, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung


Chugai Pharmaceutical Co , Ltd (TOKYO:4519) gab bekannt, dass Ergebnisse aus der Phase-III-Studie mit Satralizumab (Entwicklungscode: SA237), der SAkuraSky-Studie (NCT02028884), auf dem Congress Committee for Treatment and Research für Multiple Sklerose (ECTRIMS), der von 10


Download Studie http://ots de/rO3m0e Hamburg / München - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Familienunternehmen haben weniger Schulden als nicht-familiengeführte Betriebe und daher eine bessere Eigenkapitalquote


84 Mal pro Tag schauten Teilnehmer einer Studie durchschnittlich auf ihr Handy - ungefähr alle 13 Minuten, während sie wach waren


Bildung ist wichtigster Garant für Gesundheit und Produktivität, sagt Wolfgang Lutz


Ein Vierteljahrhundert Einsatz für eine bessere Wirtschafts-Bildung: Der Oldenburger Verein "wigy", 1993 gegründet als Initiative "Wirtschaft


Einige Mitglieder von Jura Ost stören sich offenbar an den Vorgängen


Eine Studie adelt die USA als wettbewerbsfähigstes Land der Welt


Die deutschen Unternehmer sind risikofreudig, Wirtschaft und Wissenschaft entwickeln jede Menge patentfähiger Innovationen: Das sei Weltspitze, urteilt das Weltwirtschaftsforum


Einer Studie zufolge ist der 61-Jährige kein Einzelfall