Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Konfliktforscher: Gewalttaten können kollektives Trauma auslösen.
clock-icon09.04.2018 - 08:03:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Gewalttaten wie die Amokfahrt in Münster können laut Konfliktforscher Andreas Zick in einer Stadt Ängste und Bedrohungen erzeugen, die man als "kollektives Trauma" bezeichnen kann

Bild: wissenschaftliches Labor, iStockphoto.com / LajosRepasi Bild: wissenschaftliches Labor, iStockphoto.com / LajosRepasi

"Solche Taten und die Ängste erzeugen Stress in einer Gemeinschaft", sagte der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe). Um den Stress zu reduzieren, gelte es, "auf zwei Säulen zu setzen: Solidarität und Kontrolle", so Zick weiter.


"Die gemeinsame Trauer und gegenseitige Unterstützung sind wichtige Hilfen zur Stärkung von Solidarität. Zur Wiederherstellung von Kontrolle helfen die öffentliche Sicherheit, Informationen zur Einschätzung des Risikos und die genaue Klärung, ob in der Prävention etwas getan werden kann", so Zick.


Auch mithilfe professioneller Angebote durch erfahrende Psychotherapeuten für Opfer und Angehörige von Amoktaten dauere die Verarbeitung der Traumata meist "sehr lange, weil Traumata sich gerade dadurch auszeichnen, dass massive Ängste jahrelang auftreten können". In solch einer Situation Angst zu empfinden, sei zunächst normal, sagte Zick.


"Sie kann die Wachsamkeit erhöhen und helfen, sich zu fragen: Wie können wir in Ruhe aus der Situation herauskommen? Wer braucht Hilfe? Was kann ich realistisch helfen?" Panik dagegen helfe nicht, sondern mache anfällig für irrationales Verhalten. "Gegen die Panik hilft eine Orientierung an Personen oder Gruppen, die nicht panisch sind; so banal, wie es klingt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Aggressivität gegen Rettungskräfte & Gewalt gegen Polizeibeamte


Brandenburg an der Havel - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die ARCHÄOTECHNICA fördert ein tieferes Verständnis für die Entwicklung vom ersten Steinwerkzeug zur heutigen hoch technologisierten Gesellschaft


Berlin - Kurzform: Die Polizei darf Gewalt ausüben Es ist ihr Privileg in einem Rechtsstaat, zum Glück


Nach der Erhöhung der Leistungen für Terroropfer-Angehörige fordert der Regierungsbeauftragte Edgar Franke (SPD) auch mehr Geld für die Hinterbliebenen anderer Gewalttaten


Facebook verriet seine Gesinnung Darauf hetzte der ultrarechte Wachtmeister gegen Ausländer, verherrlichte Reden von Hitler und Mussolini und rief zur Gewalt auf


Die französischen Medien feiern den WM-Triumph als einenden Moment für die Gesellschaft


Schwalm-Eder Von verbalen Attacken durch Schüler und Eltern bis hin zu blauen Flecken durch Tritte - die Hemmschwellen für Gewalt an Lehrern und Schulassistenten sinken  


Peter Schlabach untersucht in "Freiheit" die Frage, was Freiheit in verschiedenen Gesellschaft wirklich ausmacht und welche Grenzen sie aufweist The post Freiheit – gesellschaftskritische Gedanken rund um die Menschenwürde und -rechte appeared first on PolitikExpress


Zwei Tage lang widmeten sich rund 300 Fachleute aus Kommunen, Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft dem Thema Inklusion im Sozialraum


Frankreich feiert den großen WM-Triumph gegen leidenschaftliche Kroaten – und besiegt das EM-Trauma von 2016