Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bildungsausgaben steigen um 3,5 Prozent.
clock-icon14.12.2017 - 08:07:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Jahr 2016 haben Bund, Länder und Gemeinden 128,4 Milliarden Euro für Bildung ausgegeben, das sind 4,4 Milliarden Euro beziehungsweise 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr

Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur

Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) im Bildungsfinanzbericht 2017 auf Basis von vorläufigen Daten für die öffentlichen Haushalte, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Der Bericht wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Kultusministerkonferenz erstellt.


Circa die Hälfte (49,9 Prozent) der öffentlichen Bildungsausgaben im Jahr 2016 wurde für Schulen aufgewendet. Weitere 23,2 Prozent entfielen auf Hochschulen, 19,2 Prozent auf Kindertageseinrichtungen sowie 7,7 Prozent auf die Förderung von Bildungsteilnehmerinnen und Bildungsteilnehmern, das Sonstige Bildungswesen (zum Beispiel Volkshochschulen) sowie die Jugendarbeit, so die Statistiker.


Im Jahr 2016 stellten der Bund 9,8 Milliarden Euro, die Länder 90,6 Milliarden Euro und die Gemeinden 28,0 Milliarden Euro für Bildung bereit. Die durchschnittlichen öffentlichen Bildungsausgaben pro Kopf lagen im Jahr 2016 bei 1.600 Euro. Je Einwohnerin und Einwohner unter 30 Jahren betrugen sie 5.300 Euro, teilte das Amt mit.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im März 2018 um 1,9 Prozent höher als im März 2017


Das neue Deep Express-Zertifikat auf die Siemens bietet Anlegern in etwas mehr als 5 Jahren bei einem bis zu 40-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf eine Bruttorendite von 4,10 Prozent für jede der 5 Abrechungsperioden


57 Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind gegen einen späteren Schulbeginn


Von 8442 Landestheater-Abos sponsert das Land Tirol rund 3400 mit bis zu 50 Prozent


Aktuell (Stand 02:00 Uhr) liegt die Notierung des TecDAX bei 2638 76 Punkten beinahe gleich (+0 03 Prozent)


Derzeit (Stand 08:05 Uhr) notiert der MDAX mit 25987 Punkten deutlich im Plus (+1 49 Prozent)


Gegen 08:05 Uhr notiert der SDAX mit 12349 Punkten mehr oder weniger unverändert (0 Prozent)


Der Wert des FTSE 100-Index wird aktuell mit 7330 72 Punkten angegeben (Stand 08:05 Uhr) und ist damit mehr oder weniger gleich (0 Prozent)


Gegen 08:05 Uhr notiert der SMI-Index mit 8821 03 Punkten fast gleich (0 Prozent)


Die egativzinsen von minus 0,75 Prozent soll beibehalten werden