Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wanka fordert faire Verträge für Wissenschaftler.
clock-icon09.09.2017 - 08:19:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In der Debatte über befristete Arbeitsverträge hat Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) die Wissenschaft aufgefordert, längerfristige Stellen bereitzustellen: "Von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Ländern erwarte ich, dass man mit den jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern faire Verträge abschließt", sagte Wanka dem "Spiegel"

Bild: Johanna Wanka, über dts Nachrichtenagentur Bild: Johanna Wanka, über dts Nachrichtenagentur

Nach neuen Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung erhielt 2016 jeder zweite neu eingestellte Mitarbeiter nur einen zeitlich begrenzten Arbeitsvertrag. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert, unbegründete Befristungen zu verbieten. Wissenschaftler sind besonders betroffen von dem Problem.


Wanka hatte daher im vergangenen Jahr das Wissenschaftszeitvertragsgesetz novelliert, "weil die Zahl der Befristungen zu hoch und viele oft zu kurz waren", wie sie erklärte. Pauschale Verbote lehnt sie unverändert ab: "Befristungen gehören zum Wissenschaftssystem, sonst kommt es zum Stillstand."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Münster - Im Auftrag von Frau Sabine Fischer haben wir ihre gesamten Verträge im Zusammenhang mit Germany's Next Topmodel, insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co


Die Erholung am heimischen Arbeitsmarkt schreitet voran Im zweiten Quartal 2017 ist die Zahl der unselbstständig Beschäftigten im Vergleich zum Jahr davor um 67 100 auf 3,742 000 gestiegen


Mainz - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Die Doku-Reihe "Krankenakte X - Grenzfälle der Wissenschaft" berichtet über außergewöhnliche Menschen, mit deren Hilfe internationalen Wissenschaftlern bahnbrechende medizinische Entdeckungen gelingen - Fälle, die das Verständnis über den menschlichen


Münster - Im Auftrag von Frau Céline Bethmann haben wir ihre gesamten Verträge im Zusammenhang mit Germany's Next Topmodel, insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co


Friederike Otto begegnet Klimaleugnern mit den Waffen der Wissenschaft


Am 15 September hat in Peking der 5 Daimler China-Nachhaltigkeitsdialog stattgefunden, bei dem rund 200 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, NGOs und Industrieverbänden die Herausforderungen der Nachhaltigkeit erforschten


In der Region des Mount Paektu registrieren chinesische Wissenschaftler vermehrt seismische Aktivitäten seit dem letzten unterirdischen Atomtest des Nordkoreaner


Zuviel Aufmerksamkeit für eine Branche, die den heimischen Arbeitsmarkt nicht mehr repräsentiert


Das Leuchtturmprojekt der Wissenschaft startet an der Hardenbergstraße


Wissenschaftler wollen Körperbewegungen dazu nutzen, um unbemerkt Strom zu gewinnen