Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kitakosten in Sachsen-Anhalt deutlich gestiegen.
clock-icon05.09.2017 - 08:35:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In Sachsen-Anhalt sind die Kosten für die Kinderbetreuung sprunghaft angestiegen

Bild: Kita, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kita, über dts Nachrichtenagentur

Schlug eine Betreuungsstunde im Jahr 2012 noch im Schnitt mit 24,81 Euro zu Buche, waren es im vergangenen Jahr 28,11 Euro, berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Dienstagsausgabe). Die drastischen Kostensteigerungen bei der Kinderbetreuung werden laut einer Studie des Zentrums für Sozialforschung Halle (ZSH) aber nicht durch das 2013 in Kraft getretene Kinderförderungsgesetz (Kifög) verursacht, berichtet die Zeitung.


Auftraggeberin der Studie war Landessozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD). Als Kostentreiber listet das 370 Seiten starke Papier mehrere Faktoren auf. Die Zahl der betreuten Kinder sei gestiegen, vor allem im Schulhort. Eltern ließen ihre Kinder zugleich länger betreuen: In der Krippe stieg die durchschnittliche Betreuungszeit auf 8,4 Stunden, im Kindergarten auf 8,6 Stunden.


Deutlich gewachsen seien auch die Gehälter der Erzieher. Insgesamt stiegen die Kosten für Hort und Kindergarten um 14 Prozent, für die Kita sogar um 33 Prozent. Für Sozialministerin Grimm-Benne belegt das Papier, dass die derzeitigen Ausgaben unvermeidlich seien. "Das sind eben die Kosten für Qualität", sagte sie der Zeitung.


"Soll man jetzt die Öffnungszeiten kürzen? Oder den Betreuungsschlüssel verschlechtern? Das kann niemand ernsthaft wollen. Ein Aufschrei wäre mehr als berechtigt." Keinen Spielraum sieht die Ministerin auch bei den Gehältern. "Wir brauchen solide Gehälter, sonst verlieren wir die guten Leute", sagte Grimm-Benne.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

BPOLI LUD: Ukrainer schleust russische Familien ein


Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für Neuwahlen, falls die Verhandlungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition scheitern sollten


Am Freitag, den 17 11 2017, um 21 20 Uhr in der Sendung "VERA: das kommt in den besten Familien vor" in ORF2 spricht der ehemalige Benediktinermönch und jetzige Leiter des SinnZENTRUM Salzburg, Christoph Schlick, mit Vera Russwurm von seinem Leben im Kloster und darüber, warum er sich nach einigen Jahren für den Austritt aus der Klostergemeinschaft entschieden hat


Hamburg - Bei der ZEIT KONFERENZ Hochschule & Bildung "Wie politisch ist die Wissenschaft?" hat der Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, Prof


Liebe Leser, wer hätte das als Singulus-Aktionär vor einem Jahr gedacht, dass sich die Aktie nochmal so berappeln würde? Damals stand die Notierung im Bereich 4 Euro und als der Kurs unter diese Marke rutschte, sah es so aus, als ob es hier weitergehen würde mit dem drastischen Abwärtstrend


Im Sondierungspapier der Jamaika-Verhandler sah der Soli-Abbau wie eine beschlossene Sache aus – nur Eckwerte fehlten


Die Fregatte "Sachsen" begleitete eine große Nato-Übung Die geprobte Raketenabwehr durch Kriegsschiffe der Nato-Partner verlief erfolgreich, heißt es


Welche Erwartungen verbinden Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung einerseits, die Vertreter von Politik und Verwaltung, die gesetzlichen Krankenkassen, Rentenversicherer sowie die Partner im Bereich von Wirtschaft und Wissenschaft andererseits mit der Selbsthilfe heute und morgen? Wird Selbsthilfe überflüssig, wenn wir Inklusion gestalten, umfassende Teilhabe und Gleichstellung in allen gesellschaftlichen Bereichen realisieren? Diesen Fragen soll der Fachtag der


Oberösterreichs Familien fühlen sich wohl, nur Kinderbetreuung lässt zu wünschen übrig


Mann soll in Sachsen-Anhalt ermordet worden sein – Staatsanwaltschaft will trotzdem Ermittlungen einstellen